Abo
  • Services:

adONE bezahlt Surfer für eingeblendete Werbung

Artikel veröffentlicht am ,

Geldverdienen mit Surfen

Die Werbeagentur Vartex Media startet zum 2. September 1999 den Internet-Service adONE, bei dem angemeldete Teilnehmer für die von ihnen online verbrachte Zeit bezahlt werden - wenn sie Werbungeinblendungen gestatten.

Stellenmarkt
  1. Güntner GmbH & Co. KG, Fürstenfeldbruck Raum München
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt

Durch eine Windows-Applikation, die ab Oktober zur Verfügung stehen soll, wird am unteren Bildschirmrand Werbung eingeblendet. Der Teilnehmer wird dafür mit 60 Pfennig pro Stunde entlohnt.

Wer ein neues Mitglied wirbt, erhält pro Stunde, die das geworbenen Mitglieds online ist, zusätzlich 6 Pfennig vergütet. Natürlich bekommt man nichts für die von neuen Mitglied wiederum geworbenen Mitglieder, da sonst ein nicht finanzierbares Pyramidensystem entstehen würde.

Über die Startseite www.adone.de erhält der Benutzer eine Kennungsnummer zugewiesen, mit der er sich zum adONE-Service anmelden kann. Das Werbefenster beginnt dann wie eine Uhr die Onlinezeit zu messen. Sobald sich mehr als 20 Mark auf einem Kundenkonto angesammelt haben, wird maschinell ein Verrechnungsscheck erstellt und dem Kunden per Post zugesandt.

Bei einer durchschnittlichen täglichen Onlinezeit von einer Stunde wird also fast monatlich eine Ausschüttung vorgenommen.

AdONE nimmt ab heute Anmeldungen entgegen und wird die ersten 10.000 Teilnehmer zu einer Testphase im Oktober einladen. Werbefenster und Datenbanksystem können dann bereits in voller Funktionalität genutzt werden, inklusive minutengenauer Abrechnung und der Beteiligung an den Onlinestunden geworbener Mitglieder.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 32,99€
  3. (-67%) 19,80€
  4. 54,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


Samsung Flip - Test

Das Samsung Flip ist ein Smartboard, das auf eingängige Weise Präsentationen oder Meetings im Konferenzraum ermöglicht. Auf dem 55 Zoll großen Bildschirm lässt es sich schreiben oder zeichnen - doch erst, wenn wir ein externes Gerät daran anschließen, entfaltet es sein komplettes Potenzial.

Samsung Flip - Test Video aufrufen
IT-Jobs: Achtung! Agiler Coach gesucht?
IT-Jobs
Achtung! Agiler Coach gesucht?

Überall werden sie gesucht, um den digitalen Wandel voranzutreiben: agile Coaches. In den Jobbeschreibungen warten spannende Aufgaben, jedoch müssen Bewerber aufpassen, dass sie die richtigen Fragen stellen, wenn sie etwas bewegen möchten.
Von Marvin Engel

  1. Studitemps Einige Studierende verdienen in der IT unter Mindestlohn
  2. SAP-Berater Der coolste Job nach Tourismusmanager und Bierbrauer
  3. Digital Office Index 2018 Jeder zweite Beschäftigte sitzt am Computer

Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Viel hilft nicht immer viel
Threadripper 2990WX und 2950X im Test
Viel hilft nicht immer viel

Für Workstations: AMDs Threadripper 2990WX mit 32 Kernen schlägt Intels ähnlich teure 18-Core-CPU klar und der günstigere Threadripper 2950X hält noch mit. Für das Ryzen-Topmodell muss aber die Software angepasst sein und sie darf nicht zu viel Datentransferrate benötigen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. 32-Kern-CPU Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
  2. Threadripper 2990WX AMDs 32-Kerner kostet weniger als Intels 18-Kerner
  3. Zhongshan Subor Z+ AMD baut SoC mit PS4-Pro-Leistung für chinesische Konsole

Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität iEV X ist ein Ausziehelektroauto
  2. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam
  3. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York

    •  /