Abo
  • Services:

Zweitgrößtes Teilnehmer- Telefonnetz gestartet

Artikel veröffentlicht am ,

Zusammenschluss
Zusammenschluss
Die regionalen Telefongesellschaften der Arbeitsgemeinschaft RegioNet haben am ersten September ihre Netze zusammengeschaltet. Mit einer Gesamtlänge von rund 35.000 km entsteht damit das größte zusammenhängende Netz von Teilnehmeranschlüssen neben der Deutschen Telekom AG.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Zu den Telekommunikationsanbietern der Arbeitsgemeinschaft RegioNet gehören EWE TEL (Oldenburg), HanseNet (Hamburg), ISIS (Düsseldorf), NetCologne (Köln), tesion (Stuttgart) und VEW TELNET (Dortmund). RegioNet betreibt rund 90 Prozent aller Teilnehmeranschlüsse der neuen Carrier und wickelt täglich etwa 14 Mio. Gesprächsminuten ab. Mit der Netzzusammenschaltung will man Synergien im wirtschaftlichen, technischen und politischen Bereich nutzen, von denen letztendlich auch der Verbraucher profitieren soll.

Ein starkes Plus des neuen Netzwerks sei, dass jeder der sechs Carrier über ein eigenes Telekommunikationsnetz verfügt. Mit der Zusammenschaltung ist es möglich, auf Grund der eigenen Infrastruktur Verbindungen von Hamburg bis Stuttgart zu realisieren. Die Systeme verfügen über eine Kapazität von 2,5 GBits/s.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€ (erscheint am 15.02.)
  2. 23,49€
  3. 36,99€

Folgen Sie uns
       


Bose Sleepbuds - Test

Stille Nacht? Die Bose Sleepbuds begegnen nächtlichen Störgeräuschen mit einem Klangteppich, wir haben sie ausprobiert.

Bose Sleepbuds - Test Video aufrufen
Europäische Netzpolitik: Schlimmer geht's immer
Europäische Netzpolitik
Schlimmer geht's immer

Lobbyeinfluss, Endlosdebatten und Blockaden: Die EU hat in den vergangenen Jahren in der Netzpolitik nur wenige gute Ergebnisse erzielt. Nach der Europawahl im Mai gibt es noch viele Herausforderungen für einen digitalen Binnenmarkt.
Eine Analyse von Friedhelm Greis


    IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
    IT-Jobs
    Ein Jahr als Freelancer

    Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

    1. Agilität Wenn alle bestimmen, wo es langgeht
    2. Studie Wo Frauen in der IT gut verdienen
    3. Freiberuflichkeit Bin ich zum Freelancer im IT-Business geeignet?

    Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
    Datenleak
    Die Fehler, die 0rbit überführten

    Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

    1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
    2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
    3. IT-Sicherheit 12 Lehren aus dem Politiker-Hack

      •  /