Abo
  • Services:

Leadtek kündigt GeForce 256 Grafikkarte an

Artikel veröffentlicht am ,

Nachdem NVIDIA am Dienstag offiziell den beeindruckenden GeForce 256 Grafikprozessor vorgestellt hat, kündigt nun nach ELSA auch Leadtek offiziell eine entsprechend bestückte Grafikkarte an.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Waiblingen
  2. BWI GmbH, Bonn

Zu Name, Taktfrequenz des GeForce 256 und dem Speicherausbau, Preis und Lieferbarkeit der neuen Karte schweigt sich Leadtek in seiner Pressemitteilung leider aus. Bekannt ist lediglich, dass Athlon und Pentium-III optimierte Treiber für Windows 95/98/NT sowie Windows 2000 inkl. DVD- und Übertaktungssoftware mitgeliefert werden und ein optionaler TV-Ausgang erhältlich sein wird. Der RAMDAC soll mit 350 MHz getaktet sein und hohe flimmerfreie Auflösungen ermöglichen.

Kommentar:
Nachdem ELSAs Pressemitteilung wenigstens noch den Namen ("Erazor X") und den Speicherausbau enthielt, schießt Leadtek mit seiner recht inhaltslosen "Me too" Pressemitteilung den Vogel ab. Allerdings zeigt das sehr eindrucksvoll, wie hoch die Grafikchiphersteller den leistungsfähigen GeForce 256 schätzen und damit am Markt vertreten sein wollen. Weitere Hersteller werden während der, am kommenden Sonntag in London startenden, Spielefachmesse ECTS mit Ankündigungen folgen, darunter auch Creative Labs, Guillemot und ASUStek.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Huawei Mate 20 Pro - Hands on

Huaweis neues Mate 20 Pro hat eine neue Dreifachkamera, die zusätzlich zum Weitwinkel- und Teleobjektiv jetzt noch ein Ultraweitwinkelobjektiv bietet. In einem ersten Kurztest macht das neue Smartphone einen guten Eindruck.

Huawei Mate 20 Pro - Hands on Video aufrufen
Trotz DSGVO: Whatsapp ignoriert Widersprüche zu Datenweitergabe
Trotz DSGVO
Whatsapp ignoriert Widersprüche zu Datenweitergabe

Seit Inkrafttreten der DSGVO überträgt Whatsapp gezielt Nutzerdaten an Facebook und Drittanbieter. Widersprüche von Nutzern werden ignoriert. Nach Ansicht der Bundesdatenschutzbeauftragten Voßhoff ein Verstoß gegen die DSGVO.
Eine Exklusivmeldung von Friedhelm Greis

  1. Facebook-Anhörung Wie Facebook seine Kritiker bekämpfte
  2. Quartalsbericht Facebook enttäuscht beim Umsatz- und Nutzerwachstum
  3. Datenskandal Britische Datenschutzbehörde verurteilt Facebook

Serverless Computing: Mehr Zeit für den Code
Serverless Computing
Mehr Zeit für den Code

Weniger Verwaltungsaufwand und mehr Automatisierung: Viele Entwickler bauen auf fertige Komponenten aus der Cloud, um die eigenen Anwendungen aufzubauen. Beim Serverless Computing verschwinden die benötigten Server unter einer dicken Abstraktionsschicht, was mehr Zeit für den eigenen Code lässt.
Von Valentin Höbel

  1. Kubernetes Cloud Discovery inventarisiert vergessene Cloud-Native-Apps
  2. T-Systems Deutsche Telekom will Cloud-Firmen kaufen
  3. Trotz hoher Gewinne Wieder Stellenabbau bei Microsoft

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

    •  /