Abo
  • Services:

970 Cxi: HP bringt Megapixel- Tintenstrahldrucker

Artikel veröffentlicht am ,

HP 970 Cxi
HP 970 Cxi
Bislang druckten Tintenstrahldrucker nicht merklich jenseits von 1440 dpi - doch HP ist es nun vor dem Erzkonkurrenten Epson gelungen, einen Tintenkleckser mit bis zu 2400 dpi zu entwickeln. Die Ausgabe derartig hochaufgelöster Drucke ist allerdings nur auf speziellen Fotopapier möglich - herkömmliches würde durchweichen.

Stellenmarkt
  1. Personalwerk Holding GmbH, Wiesbaden
  2. SOLCOM GmbH, Reutlingen

Durch die unglaubliche Zahl von 408 Düsen pumpt der 970 Cxi farbige Tropfen - bei Schwarzweissdruck sind es immerhin noch 300 Düsen.

Dennoch ist das Drucktempo nach Angaben von HP nicht besonders gering - werden doch die Minitropfen mit einer Frequenz von maximal 18 kHz durch die engen Kanäle gepresst. So entstehen idealerweise Druckgeschwindigkeiten von 12 Seiten pro Minute im monochromen Druck und 2,9 Seiten pro Farbseite.

Je besser die Qualität ist, desto länger dauert der Ausdruck aber: Echte Performanceaussagen kann man erst nach einem Test treffen.

Im Monochromdruck werden 600 dpi erzeugt.

Der Drucker ist mit HP PhotoREt III Farbmanagement ausgerüstet, was zu besonders natürlichen Farbeindrücken führen soll.

Der Drucker verfügt sowohl über den typischen Parallelport-PC Anschluss als auch über einen USB-Port, mit dem man ihn an den Mac anschließen kann.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.099€
  2. und The Crew 2 gratis erhalten
  3. bei Caseking kaufen

Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

Sonnet eGFX Box 650 im Test: Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet
Sonnet eGFX Box 650 im Test
Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet

Die eGFX Box 650 von Sonnet ist ein eGPU-Gehäuse, das dank 650-Watt-Netzteil auch mit AMDs Radeon RX Vega 64 läuft. Die Box ist zwar recht leise, dennoch würden wir den Lüfter gerne steuern.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Razer Core X eGPU-Box kostet 300 Euro
  2. eGFX Breakaway Box 650 Sonnets Grafik-Gehäuse läuft mit Vega 64
  3. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht

3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
3D-Druck on Demand
Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
Ein Praxistest von Achim Sawall


      •  /