Abo
  • Services:

"the viewer" - Konvergenz der Medienwelten

Artikel veröffentlicht am ,

Die Firma deuromedia stellt auf der IFA 99 die Multimedia-Benutzeroberfläche "the viewer" vor, ein Multimedia-Portal zum Empfang digitaler Infotainment-Inhalte, das auf jedem Computer oder Fernsehgerät mit Set-Top-Box und DVB-Karte installiert werden kann.

Stellenmarkt
  1. UNI ELEKTRO Fachgroßhandel GmbH & Co. KG, Eschborn
  2. über duerenhoff GmbH, Berlin

Die Software ermöglicht die nahtlose Zusammenführung von TV-, PC- und Internet-Inhalten auf einer Benutzeroberfläche.

"the viewer öffnet das Tor in eine neue Multimedia-Welt, die die Übertragungsqualität von digitalem Fernsehen mit der Interaktivität des Internets verbindet. Durch den Einsatz von Satelliten zur Übertragung der Multimedia-Inhalte umgehen wir einerseits die Engpässe, die heute auf den Datenautobahnen des World Wide Web vorherrschen, andererseits können wir über die ASTRA-Satelliten individuell ausgerichtete Infotainment-Angebote frei Haus liefern, um die Datenflut zu kanalisieren", so Dieter Weber, Geschäftsführer deuromedia.

Durch die Datenübertragungskapazität eines Astra-Satelliten mit 34 Mbit/s soll der Flaschenhals des Internets überwunden werden und Multimedia-Anwendungen, wie Video, TV- und Radio auf dem PC zur Verfügung zu stellen.

Um den Information-Overkill einzudämmen, hat der Anwender aktiv die Möglichkeit, sich mit "the viewer" Inhalte auf seine persönlichen Anforderungen ausgerichtet zusammenzustellen. Nach dem Broadcast-Prinzip werden die ausgewählten Inhalte automatisch aktualisiert und über "the viewer" verwaltet und strukturiert angeboten.

Die von einem 80-köpfigen rumänischen Programmiererteam entwickelte Software soll ab dem 1. Januar 2000 kostenlos zum Download zur Verfügung stehen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,99€
  2. über ARD Mediathek kostenlos streamen
  3. 9,99€

Folgen Sie uns
       


HP Z2 Mini Workstation - Test

Die Z2 Mini Workstation G3 kann uns im Test überzeugen - und das nicht als sehr schnelle Maschine, sondern als gut durchdachtes Gesamtkonzept.

HP Z2 Mini Workstation - Test Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


    Black-Hoodie-Training: Einmal nicht Alien sein, das ist toll!
    Black-Hoodie-Training
    "Einmal nicht Alien sein, das ist toll!"

    Um mehr Kolleginnen im IT-Security-Umfeld zu bekommen, hat die Hackerin Marion Marschalek ein Reverse-Engineering-Training nur für Frauen konzipiert. Die Veranstaltung platzt inzwischen aus allen Nähten.
    Von Hauke Gierow

    1. Ryzenfall CTS Labs rechtfertigt sich für seine Disclosure-Strategie
    2. Starcraft Remastered Warum Blizzard einen Buffer Overflow emuliert

      •  /