• IT-Karriere:
  • Services:

Sicherheitsloch: Hotmail-Mails für jeden lesbar

Artikel veröffentlicht am ,

Login-Screenshot
Login-Screenshot
Auf einem schwedischen Server wurde ein Script ausgemacht, mit dem jeder auf x-beliebige Microsoft Hotmail Accounts zugreifen kann, wie Snafu berichtet.

Stellenmarkt
  1. W&W Informatik GmbH, Ludwigsburg
  2. ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG, Duisburg

Mit dem ominösen Script läßt sich die MSN-Hotmail-Post nicht nur lesen, sondern auch schreiben und löschen. Der Eindringling erhält, ohne das Paßwort des Opfers zu kennen, Zugriff auf dessen Mails über das ganz normale Hotmail-Interface.

Den Golem Network News liegt die URL des schwedischen Servers und der Scriptcode vor, doch bevor Microsoft nicht Maßnahmen zum Schutz seiner Mitglieder und dessen Privatsphäre getroffen hat, werden keine Informationen veröffentlicht, die es Dritten erlauben könnten, selbst strafbare Handlungen vorzunehmen. Microsoft wurde von Golem auf das Problem aufmerksam gemacht. Das Ausspähen fremder Daten ist strafbar.

In unseren Versuchen haben wir eigens angelegte Accounts bei Hotmail gehackt, wie unsere Screenshots zeigen.

Update: Mittlerweile hat Microsoft offenbar den Hotmail-Server zeitweise vom Netz genommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Golem.de baut die ISS aus Lego zusammen

Mit 864 Einzelteilen und rund 90 Minuten Bauzeit ist die Lego-ISS bei Weitem nicht so komplex wie ihr Vorbild.

Golem.de baut die ISS aus Lego zusammen Video aufrufen
Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
Außerirdische Intelligenz
Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
Von Miroslav Stimac


    Bundesregierung: Ministerien ziehen rote Linien beim Leistungsschutzrecht
    Bundesregierung
    Ministerien ziehen "rote Linien" beim Leistungsschutzrecht

    Die Bundesregierung streitet sich über die Umsetzung des Leistungsschutzrechts. Die Urheber könnten darunter leiden.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Medienfinanzierung Facebook hält News-Inhalte für verzichtbar
    2. Leistungsschutzrecht VG Media zieht Klage gegen Google zurück
    3. Australien Google und Facebook sollen Medien bezahlen

    Horror-Thriller Unsubscribe: Wie ein Zoom-Film die Nummer 1 an der Kinokasse wurde
    Horror-Thriller Unsubscribe
    Wie ein Zoom-Film die Nummer 1 an der Kinokasse wurde

    Zwei US-Filmemacher haben mit Zoom den Horror-Film Unsubscribe gedreht. Sie landeten damit sogar an der Spitze der US-Box-Office-Charts. Zumindest für einen Tag.
    Von Peter Osteried

    1. Film Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten
    2. Alien Im Weltall hört dich keiner schreien
    3. Terminator: Dark Fate Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?

      •  /