Abo
  • Services:

Sicherheitsloch: Hotmail-Mails für jeden lesbar

Artikel veröffentlicht am ,

Login-Screenshot
Login-Screenshot
Auf einem schwedischen Server wurde ein Script ausgemacht, mit dem jeder auf x-beliebige Microsoft Hotmail Accounts zugreifen kann, wie Snafu berichtet.

Stellenmarkt
  1. Salzgitter AG, Salzgitter
  2. HB Technologies AG, Tübingen

Mit dem ominösen Script läßt sich die MSN-Hotmail-Post nicht nur lesen, sondern auch schreiben und löschen. Der Eindringling erhält, ohne das Paßwort des Opfers zu kennen, Zugriff auf dessen Mails über das ganz normale Hotmail-Interface.

Den Golem Network News liegt die URL des schwedischen Servers und der Scriptcode vor, doch bevor Microsoft nicht Maßnahmen zum Schutz seiner Mitglieder und dessen Privatsphäre getroffen hat, werden keine Informationen veröffentlicht, die es Dritten erlauben könnten, selbst strafbare Handlungen vorzunehmen. Microsoft wurde von Golem auf das Problem aufmerksam gemacht. Das Ausspähen fremder Daten ist strafbar.

In unseren Versuchen haben wir eigens angelegte Accounts bei Hotmail gehackt, wie unsere Screenshots zeigen.

Update: Mittlerweile hat Microsoft offenbar den Hotmail-Server zeitweise vom Netz genommen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

Folgen Sie uns
       


HP Elitebook 735 G5 - Test

Wir schauen uns das HP Elitebook 735 G5 an, eines der besten Business-Notebooks mit AMDs Ryzen Mobile.

HP Elitebook 735 G5 - Test Video aufrufen
IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
IMHO
Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
  2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
  3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  2. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  3. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an

Matebook X Pro im Test: Huaweis zweites Notebook ist klasse
Matebook X Pro im Test
Huaweis zweites Notebook ist klasse

Mit dem Matebook X Pro veröffentlicht Huawei sein zweites Ultrabook. Das schlanke Gerät überzeugt durch ein gutes Display, flotte Hardware samt dedizierter Grafikeinheit, clevere Kühlung und sinnvolle Anschlüsse. Nur die eigenwillig positionierte Webcam halten wir für fragwürdig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Android Huawei stellt zwei neue Tablets mit 10-Zoll-Displays vor
  2. Smartphones Huawei will Ende 2019 Nummer 1 werden
  3. Handelskrieg Huawei-Chef kritisiert Rückständigkeit in den USA

    •  /