Abo
  • Services:

Pioneer mit erstem 4,7 GB DVD-Recorder

Artikel veröffentlicht am ,

Auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin präsentiert Pioneer den ersten DVD-Recorder mit einen Kapazität von bis zu 4,7 GByte.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Bereits 1998 hatte man einen serienreifen DVD-Recorder auf den Markt gebracht, der eine Kapazität von 3,95 GByte hatte. Der neue bringt hingegen bis zu 4,7 GByte auf einer einseitigen Single-Layer DVD-R unter, liest aber auch die alten Scheiben.

Der DVR-S201 schreibt Daten mit einfacher und liest sie mit zweifacher Übertragungsrate. Die geschriebenen 4,7 GByte Medien sind in allen gängigen DVD-Laufwerken lesbar. Der auf professionelle Anwender insbesondere im Bereich der DVD-Produktion ausgelegte DVD-Recorder kommt im September für etwa 10.000 DM in den Handel.

Im Consumerbereich zeigt man mit dem PDV-LC10 einen 690 Gramm leichten und portablen DVD-Player mit 7-Zoll-Bildschirm im 16:9 Format. Für die Tonwiedergabe sorgt ein 96 kHz/24 Bit-Digital/Analogwandler. Mit dem Gerät lassen sich auch herkömmliche Audio-CDs wiedergeben.

Zum stationären Betrieb verfügt der Player zudem über einen S-Video Ausgang sowie einen optischen Digitalausgang für Mehrkanalton in DTS und Dolby Digital Qualität. Der NiMH-Akku soll für ein Spielzeit von bis zu 135 Minuten sorgen, der Preis für den ab Oktober erhältlich DVD-Player liegt bei 3.399,- DM.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 12,49€
  3. 33,99€
  4. 34,99€ (erscheint am 14.02.)

Folgen Sie uns
       


Nubia X - Hands on (CES 2019)

Das Nubia X hat nicht einen, sondern gleich zwei Bildschirme. Wie der Hersteller die Dual-Screen-Lösung umgesetzt hat, haben wir uns auf der CES 2019 angeschaut.

Nubia X - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

    •  /