Abo
  • Services:
Anzeige

Computerlernen: Dialogtraining für Fremdsprachen

Anzeige

Wer die Worte "Fremdsprachen lernen" hört, denkt vermutlich zunächst an Grammatik büffeln und Vokabeln pauken - dabei wird oft vergessen, daß auch die richtige Aussprache entscheidend für den Lernerfolg bzw. ein wichtiges Lernziel ist.

Private und geschäftliche Anwender, die direkt am PC hören möchten, ob ihre Aussprache fehlerfrei ist, haben ab sofort mit "Talk to Me" aus dem Cornelsen Verlag Gelegenheit dazu.

Das neue Sprachprogramm auf CD-ROM-Basis arbeitet mit einem sogenannten "Spoken Error Tracking System" (SETS). Damit werden falsch ausgesprochene Wörter in einem Satz erkannt und zur schnelleren Fehleranalyse auf zwei Arten optisch hervorgehoben. Mit Hilfe des "Sonagramms" wird die Stimmintensität des Lernenden gemessen, visuell dargestellt und Informationen über die Struktur des Ausgesprochenen vermittelt.

Mit dieser Technik werden von der Spracherkennung 700 Sätze und 2000 Wörter überprüft. Weitere Hilfestellungen zur Verbesserung des Lernerfolgs erhält der Anwender durch den Einsatz dreidimensionaler Computergraphiken, die das Phänomen der Lautbildung erläutern und Fehlerquellen aufzeigen.

Wer seine neu gewonnenen Fremdsprachenkenntnisse gleich anwenden will, kann auf der Silberscheibe mit Hilfe von mehr als 100 Unterrichtsstunden und 1000 Übungsaufgaben seine Aussprache trainieren und fehlerlos anwenden. Simulierte Dialoge und Vokabelübungen runden das Programmangebot ab.

"Talk to Me" für die Sprachen Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch ist ab sofort im Buch- und Computerfachhandel erhältlich, wobei sich die englische Version dadurch hervorhebt, daß sich der Lernende zwischen englischem und amerikanischem Englisch entscheiden kann.

Darüber hinaus wird eine Version für "Deutsch als Fremdsprache" angeboten. Jeder Kurs kostet ca. siebzig Mark und enthält neben einer CD-ROM plus Handbuch einen Kopfhörer und ein Mikrofon.

Weitere Informationen zum Programm hält der Berliner Verlag unter www.cornelsen.de bereit.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt
  2. oput GmbH, Ulm
  3. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  4. Automotive Safety Technologies GmbH, Gaimersheim


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. mit LG-TV-Angeboten: 55EG9A7V für 899€, OLED65B7D für 2.249€ und SJ1 Soundbar für...
  2. 277€
  3. 88€

Folgen Sie uns
       

  1. LAA

    Nokia und T-Mobile erreichen 1,3 GBit/s mit LTE

  2. Alcatel 1X

    Android-Go-Smartphone mit 2:1-Display kommt für 100 Euro

  3. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  4. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  5. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  6. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  7. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  8. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  9. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  10. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
Age of Empires Definitive Edition Test
Trotz neuem Look zu rückständig
  1. Echtzeit-Strategie Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin
  2. Matt Booty Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
  3. Vorschau Spielejahr 2018 Zwischen Kuhstall und knallrümpfigen Krötern

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: Habe noch nie verstanden...

    Petterson | 00:31

  2. Re: klar Fehler passieren

    ecv | 00:27

  3. Re: LAA mit bereits erhältlichen Geräten

    gaym0r | 00:21

  4. Re: Anschlüsse!

    grorg | 24.02. 23:45

  5. Re: 2018

    kendon | 24.02. 23:35


  1. 22:05

  2. 19:00

  3. 11:53

  4. 11:26

  5. 11:14

  6. 09:02

  7. 17:17

  8. 16:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel