Abo
  • Services:

Computerlernen: Dialogtraining für Fremdsprachen

Artikel veröffentlicht am ,

Wer die Worte "Fremdsprachen lernen" hört, denkt vermutlich zunächst an Grammatik büffeln und Vokabeln pauken - dabei wird oft vergessen, daß auch die richtige Aussprache entscheidend für den Lernerfolg bzw. ein wichtiges Lernziel ist.

Stellenmarkt
  1. Atlas Copco IAS GmbH, Bretten
  2. BWI GmbH, Rheinbach

Private und geschäftliche Anwender, die direkt am PC hören möchten, ob ihre Aussprache fehlerfrei ist, haben ab sofort mit "Talk to Me" aus dem Cornelsen Verlag Gelegenheit dazu.

Das neue Sprachprogramm auf CD-ROM-Basis arbeitet mit einem sogenannten "Spoken Error Tracking System" (SETS). Damit werden falsch ausgesprochene Wörter in einem Satz erkannt und zur schnelleren Fehleranalyse auf zwei Arten optisch hervorgehoben. Mit Hilfe des "Sonagramms" wird die Stimmintensität des Lernenden gemessen, visuell dargestellt und Informationen über die Struktur des Ausgesprochenen vermittelt.

Mit dieser Technik werden von der Spracherkennung 700 Sätze und 2000 Wörter überprüft. Weitere Hilfestellungen zur Verbesserung des Lernerfolgs erhält der Anwender durch den Einsatz dreidimensionaler Computergraphiken, die das Phänomen der Lautbildung erläutern und Fehlerquellen aufzeigen.

Wer seine neu gewonnenen Fremdsprachenkenntnisse gleich anwenden will, kann auf der Silberscheibe mit Hilfe von mehr als 100 Unterrichtsstunden und 1000 Übungsaufgaben seine Aussprache trainieren und fehlerlos anwenden. Simulierte Dialoge und Vokabelübungen runden das Programmangebot ab.

"Talk to Me" für die Sprachen Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch ist ab sofort im Buch- und Computerfachhandel erhältlich, wobei sich die englische Version dadurch hervorhebt, daß sich der Lernende zwischen englischem und amerikanischem Englisch entscheiden kann.

Darüber hinaus wird eine Version für "Deutsch als Fremdsprache" angeboten. Jeder Kurs kostet ca. siebzig Mark und enthält neben einer CD-ROM plus Handbuch einen Kopfhörer und ein Mikrofon.

Weitere Informationen zum Programm hält der Berliner Verlag unter www.cornelsen.de bereit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,49€
  2. 32,99€
  3. 46,99€
  4. 20,99€ - Release 07.11.

Folgen Sie uns
       


Toshiba Dynaedge ausprobiert

Das Dynaedge ist wie Google Glass eine Datenbrille. Allerdings soll sie sich an den industriellen Sektor richten. Die Brille paart Toshiba mit einem tragbaren PC - für Handwerker, die beide Hände und ein PDF-Dokument brauchen.

Toshiba Dynaedge ausprobiert Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen

    •  /