• IT-Karriere:
  • Services:

Nokia: Terminal für mobile Informationen

Artikel veröffentlicht am ,

Neben dem WAP-Handy 7110, das im Herbst auch in Deutschland auf den Markt kommen soll, zeigt Nokia auf der IFA den Protoypen eines modernen Terminals für die mobile Informationsgesellschaft, das Fernsehen, Computer und Mobiltelefon vereint: Den Nokia MediaScreen.

Stellenmarkt
  1. ekom21 - KGRZ Hessen, Kassel, Darmstadt
  2. Continental AG, Schwalbach, Nürnberg, Regensburg

Das Gerät entstand im Rahmen des Projekts DVB@Air, das gemeinsam mit der Deutschen Telekom AG und dem ZDF umgesetzt wird. Das ZDF stellt hierbei einen Multimedia Datendienst namens digitest zur Verfügung, der aktuelle Informationen auf Basis von HTML bietet. Dazu gehören neben einem Electronic Program Guide drei digitale Fersehprogramme.

Die Ausstrahlung des Programms erfolgt über das terrestrische Sendenetz der Telekom im Rahmen des Pilotprojekts DVB-T. In Zukunft will man zudem ADSL und UMTS integrieren.

Die Anbindung an Computernetz erfolgt über Wireless-LAN-Lösungen oder in Zukunft via Bluetooth, als Betriebssystem dient Linux. Damit bietet das Terminal ein offene Plattform für weitere mobile Anwendungen.

In Zukunft will Nokia auf diesem Weg eine einzige Schnittstelle für die gesamte Kommunikation bereitstellen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-29%) 19,99€
  2. (-45%) 21,99€
  3. (-42%) 11,50€

Folgen Sie uns
       


Doom Eternal - Test

Doom Eternal ist in den richtigen Momenten wieder eine sehr spaßige Ballerorgie, wird aber an einigen Stellen durch Hüpfpassagen ausgebremst.

Doom Eternal - Test Video aufrufen
Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
Außerirdische Intelligenz
Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
Von Miroslav Stimac


    Schleswig-Holstein: Bye, bye Microsoft, hello Open Source
    Schleswig-Holstein
    Bye, bye Microsoft, hello Open Source

    Schleswig-Holsteins Regierung stellt heute ihre Open-Source-Strategie vor. Beim Umstieg von Microsoft stehen jetzt besonders schwierige Bereiche an, sagt Digitalminister Jan Philipp Albrecht.
    Ein Interview von Christiane Schulzki-Haddouti

    1. Goldman Sans Kostenlose Schrift von Goldman Sachs ist eine Lizenzfalle
    2. Suse Cloud Application Platform 2.0 vorgestellt
    3. Meething Mozilla finanziert dezentrale Videochat-Software

    Telekom, Vodafone: Wenn LTE schneller als 5G ist
    Telekom, Vodafone
    Wenn LTE schneller als 5G ist

    Dynamic Spectrum Sharing erlaubt 5G und LTE in alten Frequenzbereichen von 3G und DVB-T. Doch wenn man hier nur LTE einsetzen würde, wäre die Datenrate höher.
    Ein Bericht von Achim Sawall

    1. Telekom Große Nachfrage nach Campusnetzen bei der Industrie
    2. Redbox Vodafone stellt komplettes 5G-Netz in einer Box vor
    3. 5G N1 Telekom erweitert massiv das 5G-Netz mit Telefónica-Spektrum

      •  /