Abo
  • Services:
Anzeige

BerliKomm startet mit kostenlosen Ortsgesprächen

Anzeige

Mit einem symbolischen ersten "Stadtgespräch" gab Berlins Wirtschaftssenator Wolfgang Branoner den Startschuß zu Berlins eigener Telefongesellschaft BerliKomm . Branoner meldete dem Regierenden Bürgermeister Eberhard Diepgen "Vollzug" und freut sich über einen besseren Start, als ihn einst der Berliner Stadtinfornationsdienst "berlin.de" hatte. Die Tochter der Berliner Wasserbetriebe wird, nachdem man bisher nur große Geschäftskunden bediente, nun auch allen Berlinern zur Verfügung stehen.

Insbesondere über Gespräche im Ortsbereich will man nun der Telekom Kunden abjagen, bietet man doch Ortsgespräche innerhalb des eigenen Netzes kostenlos an. Ortsgespräche in fremde Netze kosten 4 Pfennig die Minute. In Sachen Grundgebühr ist BerliKomm jedoch deutlich teurer, kostet der ISDN-Anschluß doch, je nach Vertragslaufzeit zwischen 44,95 DM und 59,95 DM. Wer sich für die langfristige Variante entscheidet, also einen 24 Monatsvertrag abschließt, bekommt mit den 59,95 DM Grundgebühr aber auch 960 Freiminuten für "Stadtgespäche", d.h. Gespräche im Radius von 50 km, dazu.

Das moderne Netz der BerliKomm von insgesamt über 11.000 km sei bereits durch die starke Nutzung durch die Industrie finanziert, so daß man deutliche Preisvorteile an die Privatnutzer weitergeben könne, so BerliKomm.

Stadtgespräche werden außerhalb der Freiminuten ganztags mit 4 Pfennig abgerechnet, Ferngespräche gibt es tagsüber für 12, ab 21 Uhr für 6 Pfennig die Minute. Gespräche in die Mobilnetze kosten 89 Pfennig pro Minute, abgerechnet wird immer im Sekundentakt.

Die Möglichkeit Call-by-Call zu nutzen gibt es derzeit allerdings nicht, man sei jedoch offen und warte die neuen Interconnection-Regelungen ab 2000 ab. In Sachen Internet setzt man auf die Berliner Provider, um auf diesem Weg das Surfen im Netz ohne Telefongebühren zu ermöglichen, vorausgesetzt, der Provider ist BerliKomm-Kunde. Einen eigenen Internetzugang plant man nicht.

Das Angebot ist auf Berlin und Umland beschränkt. Sollte die BerliKomm die derzeitige Ausschreibung der Berliner Verwaltung gewinnen, könnten BerliKomm-Kunden in Zukunft Landesbehörden kostenlos anrufen.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Services GmbH, Friedrichshafen
  2. KARL EUGEN FISCHER GMBH, Burgkunstadt bei Bamberg
  3. Bechtle Onsite Services GmbH, Stuttgart
  4. Bechtle Onsite Services GmbH, Weissach nahe Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. für 79,99€ statt 119,99€
  2. und Destiny 2 gratis erhalten
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       

  1. Verbraucherzentrale

    Regulierungsfreiheit für Glasfaser bringt Preissteigerung

  2. WW2

    Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar

  3. Firefox Nightly Build 58

    Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks

  4. Limux-Ende

    München beschließt 90 Millionen für IT-Umbau

  5. Chiphersteller

    Broadcom erhöht Druck bei feindlicher Übernahme von Qualcomm

  6. Open Access

    Konkurrenten wollen FTTH-Ausbau mit der Telekom

  7. Waipu TV

    Produkte aus Werbeblock direkt bei Amazon bestellen

  8. Darpa

    US-Militär will Pflanzen als Schadstoffsensoren einsetzen

  9. Snpr External Graphics Enclosure

    KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  10. IOS 11 und iPhone X

    Das Super-Retina-Display braucht nur wenige Anpassungen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test: Action am Wohnzimmertisch
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test
Action am Wohnzimmertisch
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Gamedesign Der letzte Lebenspunkt hält länger

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  2. The Cabin Satelliten-Internet statt 1 Million Euro an die Telekom
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

  1. Re: komisch demokratie

    zilti | 23:19

  2. Re: und warum??? Weil binbash shell und so ein kack

    Freiheit statt... | 23:19

  3. Re: Da wurde es auf den Punkt gebracht...

    bombinho | 23:12

  4. Re: Seh ich nicht.. bekomme hoffe ich Glasfaser

    stoney0815 | 23:11

  5. Re: Kaum einer will Glasfaser

    DieDy | 23:05


  1. 18:40

  2. 17:44

  3. 17:23

  4. 17:05

  5. 17:04

  6. 14:39

  7. 14:24

  8. 12:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel