Abo
  • Services:
Anzeige

Viag Interkom: Flatrate dank GPRS?

Anzeige

Nach der Regulierungsentscheidung zu den "Point to Multipoint" (PMP) Frequenzen vom 27. August kündigt Viag an, ab Oktober die ersten Kunden per Richtfunk anschließen zu wollen.

Dabei setzt man auf die bereits vorhandene Mobilfunk-Infrastruktur, die nun verstärkt unter dem Dach von Genion auch für Angebote der Datenkommunikation im Ortsbereich genutzt werden soll.

Als Bremse für das Vorhaben, den kompletten Kundenanschluß über WLL zu realisieren, ist der bisher nicht rechtskräftig geklärte Zugang zur in-House Verkabelung, gehören die Hausverteiler doch der Telekom.

Nach einem Preismodell für GPRS gefragt, stellte Hans-Burghardt Ziermann, Geschäftsführer Privatkunden bei Viag Interkom, eine Flatrate in Aussicht.

Darüber hinaus zieht man bei Viag eine positive Zwischenbilanz. So konnte man bereits 400.000 Kunden im Mobilfunkbereich gewinnen. Darunter sind mittlerweile etwa 10.000 Kunden, die Genion nutzen. Bis zum Jahresende will man 700.000 bis 800.000 Kunden in diesem Bereich gewinnen.

Ein weiterer Aspekt in Strategie von Viag ist die Schaffung länderübergreifender Angebote, da man auch über Mobilfunklizenzen in Österreich und der Schweiz verfügt.

Zudem läge man beim Umsatz gut im Plan, so Maximilian Ardelt, Vorsitzender der Geschäftsführung von Viag Interkom, und ist zuversichtlich, das Umsatzziel von 1,3 Milliarden DM im aktuellen Geschäftsjahr zu erreichen. Die Hälfte des Umsatzes erwirtschaftet man dabei im Geschäftskundenbereich, wo man derzeit auf über 1500 große Firmenkunden, darunter die HypoVereinsbank, BMW und die Lufthansa verweisen kann.

Im Internetbereich bedient man mit planet-interkom etwa 130.000 Kunden, im Festnetzbereich kann man keine Steigerungen vorweisen und bleibt im Bereich von 10 bis 12 Millionen vermittelten Telefonminuten pro Tag.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. KDO Service GmbH, Oldenburg
  2. Swiss Post Solutions GmbH, Bamberg, Oberhausen
  3. Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST, Dortmund
  4. msg DAVID GmbH, Braunschweig


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       

  1. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  2. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  3. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  4. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  5. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  6. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz

  7. Basemental

    Mod erweitert Die Sims 4 um Drogen

  8. Verschlüsselung

    TLS 1.3 ist so gut wie fertig

  9. Colt Technology

    Mobilfunk ist Glasfaser mit Antennen

  10. Robotik

    Defekter Robonaut kommt zurück zur Erde



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero
  2. AMD Zen+ und Zen 2 sind gegen Spectre gehärtet
  3. Pinnacle Ridge Asus aktualisiert Mainboard für Ryzen 2000

Dorothee Bär: Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
Dorothee Bär
Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
  1. FTTH/B Glasfaser wird in Deutschland besser nachgefragt
  2. Koalitionsvertrag fertig "Glasfaser möglichst direkt bis zum Haus"
  3. Glasfaser Telekom weitet FTTH-Pilotprojekt auf vier Orte aus

Hightech im Haushalt: Der Bügel-Battle fällt leider aus
Hightech im Haushalt
Der Bügel-Battle fällt leider aus
  1. Smart Home Hardwareteams von Nest und Google werden zusammengeführt
  2. Lingufino Sprachgesteuerter Kobold kuschelt auch mit Datenschützern
  3. Apple Homepod soll ab Frühjahr 2018 in Deutschland erhältlich sein

  1. Re: Was genau ist hier das Besondere?

    robinx999 | 10:14

  2. Re: Emulation ist Käse, Android-Layer wäre wichtig

    DarkWildcard | 10:05

  3. Re: Wo ist die Klage von Intel?

    Limit | 10:03

  4. Re: schlechter Artikel - völlig falsch interpretiert!

    LH | 09:59

  5. Re: Wasserstoff wäre billiger

    Algo | 09:58


  1. 19:40

  2. 14:41

  3. 13:45

  4. 13:27

  5. 09:03

  6. 17:10

  7. 16:45

  8. 15:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel