Abo
  • Services:

Entertainment und Elektronik: Zukunft des Autos

Artikel veröffentlicht am ,

Visteon Automotive Systems, ein Automobil-Zuliefererer, zeigt auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Halle 9, Stand 6, neuartige Produkte, die bereits heute in Serienfahrzeugen eingesetzt sind oder in Kürze zur Verfügung stehen werden.

Stellenmarkt
  1. Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement der Universität Stuttgart, Stuttgart
  2. TeamViewer GmbH, Göppingen

Das Infotainment-System für Fondpassagiere, mit dem lange Autofahrten für Kinder und Eltern nicht zum Streß werden sollen, läßt sich inklusive eines Videorekorders ohne großen Aufwand in praktisch jedem Fahrzeug nachträglich einbauen. Wer möchte, kann den LCD-Monitor auch zum Computerspielen verwenden. Bis sich allerdings Fahrzeuge untereinander durch Funksysteme vernetzen lassen, wird es noch etwas dauern - zumindest für den Massenmarkt. Dann steht einer gepflegten Quake-Runde mit anderen Autofahrern im Massenstau nichts mehr im Wege.

Mit dem "Voice Activated Control System" gibt der Fahrer dem Fahrzeug per Spracheeingabe Anweisungen ohne den Blick von der Straße wenden zu müssen. So lassen sich beispielsweise Audiosystem, Autotelefon oder Klimaanlage bedienen.

Mit dem "Vehicle Emergency Messaging System" (VEMS) erkennen Servicepartner und Rettungsdienste jederzeit bei Bedarf die genaue Position des Fahrzeugs. Bei einer Fahrzeugpanne kann daher schnell gehandelt werden. In Kombination mit den Crash-Sensoren verständigt das System bei einem Unfall automatisch eine Notfall-Bereitschaft. Ein ähnliches System, das allerdings per Knopfdruck aktiviert werden muß und keine Unfallsensoren besitzt, bietet der ADAC als Nachrüstsatz für jedes Auto an.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. bei Alternate bestellen
  3. 119,90€

Folgen Sie uns
       


Toshiba Dynaedge ausprobiert

Das Dynaedge ist wie Google Glass eine Datenbrille. Allerdings soll sie sich an den industriellen Sektor richten. Die Brille paart Toshiba mit einem tragbaren PC - für Handwerker, die beide Hände und ein PDF-Dokument brauchen.

Toshiba Dynaedge ausprobiert Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

    •  /