Abo
  • Services:

nikoma: Surfen unter Ortstarif

Artikel veröffentlicht am ,

nikoma bietet einen neuen Tarif, der zu nächtlicher Stunde das Surfen knapp unterhalb den Ortsgebühren der Telekom ermöglicht.

Stellenmarkt
  1. Walter AG, Tübingen
  2. FR L'Osteria GmbH, München

Ab dem 1. September 1999 können nikoma-Kunden für 2,99 Pfennig pro Minute durchs Internet surfen, also derzeit 0,01 Pfennig billiger als mit der Telekom. Dieser Tarif gilt zwischen 1 Uhr und 8 Uhr morgens. Abgerechnet wird im fairen Sekundentakt. In der restlichen Zeit beträgt der Minutenpreis weiterhin 4,9 Pfennige.

"Die erneute Preissenkung unterstreicht den Anspruch von nikoma, möglichst vielen Menschen den Zugang zum Internet mit einem Höchstmaß an Qualität zu fairen Preisen zu ermöglichen", kommentiert Nikolai Manek, Geschäftsführer nikoma.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-71%) 11,49€
  2. 59,99€
  3. (-79%) 5,99€

Folgen Sie uns
       


Xbox Adaptive Controller (Herstellervideo)

Der adaptive Controller von Microsoft hilft Menschen mit Behinderung beim Spielen.

Xbox Adaptive Controller (Herstellervideo) Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


      •  /