• IT-Karriere:
  • Services:

Arcor-ISDN: Komplettanschluß von Mannesmann

Artikel veröffentlicht am ,

Ab 1.September bietet Arcor in zehn Großstädten einen Komplettanschluß an - auch Ortsgespräche laufen dann über den Telekom Konkurrenten, wie das Unternehmen heute im Rahmen der IFA mitteilte.

Stellenmarkt
  1. LeasePlan Deutschland GmbH, Düsseldorf
  2. Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München, München

In Berlin, Hamburg, München, Frankfurt, Köln, Düsseldorf, Hannover, Essen, Nürnberg und Stuttgart kann Arcor dann Telekommunikation aus einer Hand anbieten. Die Grundgebühr für den ISDN-Anschluß ist dabei mit 39,90 DM etwas günstiger als bei der Telekom.

Die Kosten für Gespräche liegen hingegen sehr eng an den Tarifen der Telekom, bzw. leicht darüber. Im Tarif "Arcor Sunny" für zusätzlich 9,90 DM im Monat telefoniert man unter der Woche innerorts zwischen 9 und 18 Uhr für 6 Pfenig, Abends und Nachts für 3 Pfennig. Ferngespräche gibt es ab 11 bzw. 6 Pfennig die Minute. Abgerechnet wird dabei im Minutentakt. Wer bereit ist, knapp 70,- DM an Grundgebühr zu zahlen, erhält bei "sunny pro" zusätzlich 5 Prozent Rabatt auf alle In- und Auslandsgespräche.

Das Versprechen "Internet inklusive" zeigt sich aber leider als reiner Werbespruch, denn Arcor versteht darunter nur ein Internet-By-Call Angebot ohne Grundgebühr. Der Preis ist mit 3,9 Pfennig jedoch recht passabel.

Realisiert wird das Angebot über die von der Telekom gemieteten Zugängen zum Endkunden, lediglich in dünner besiedelten Regionen will Arcor auf den Wireless Local Loop zurückgreifen. Die Ausbreitung des Angebots orientiert sich zunächst an den zehn ersten Städten plus Mainz und wird jeweils ins Umland ausgeweitet. Ende nächsten Jahres will man 30 weitere Städte mit mehr als 100.000 Einwohnern angeschlossen haben. Bis Oktober diesen Jahres sollen aber bereits die gesamten Vorwahlgebiete der 10 ersten Städte ans Arcornetz angeschlossen sein.

Für Vielsurfer bietet Arcor die Tarifpakete Arcor-Online. Dabei erhält man für 9,90 DM drei Freistunden und für 29,90 DM achteinhalb Freistunden. Zu den neuen Online-Aktivitäten von Arcor zählt auch ein eigenes Portal, das ab September stehen soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


Golem.de baut das Makerphone zusammen (Zeitraffer)

Das Makerphone ist ein Handy zum Zusammenbauen. Kinder wie auch Erwachsene können so die Funktionsweise eines Mobiltelefons nachvollziehen.

Golem.de baut das Makerphone zusammen (Zeitraffer) Video aufrufen
    •  /