Abo
  • Services:

Siemens Multimedia-Haus: Vernetzung für Private

Artikel veröffentlicht am ,

Ob bei Neubauten, Renovierungen oder Umzügen - ein Ärger ist meist vorprogrammiert: Wo der Fernseher stehen soll, fehlt der Kabelanschluß, im Schlafzimmer wäre eine Türsprechanlage sinnvoll, und das mobile Notebook soll mit Modem und Anschluß ans hausinterne Computernetz auf dem Sofa ebenso funktionieren wie im Heimbüro.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Verschiedene Standorte
  2. Dataport, verschiedene Standorte

Die Dose, um die es geht
Die Dose, um die es geht
Die Lösung heißt da oft Bohrmaschine und Verlängerungskabel. Siemens zeigt auf der IFA am 31. August eine andere, wesentlich elegantere Lösung: Ein Vernetzungssystem für Privathaushalte, bei der es nur noch einheitliche Multimedia-Dosen und ein einziges Kabel gibt, gleichgültig, ob für Telefon und Kabel-TV, für Digitalradio, ADSL-Kommunikation oder lokale Computernetze.

Das Hybrid-Kabel umfaßt ein Koax-Kabel für die extrem breitbandige Datenübertragung sowie ein vierpaariges Datenkabel, das Signale mit über 100 Megabit pro Sekunde übermitteln kann.

In die Multimedia-Dose lassen sich verschiedene Module einsetzen, beispielsweise für analoges oder digitales Telefon, für Kabelfernsehen oder Satellitenempfang, für breitbandige ADSL-Datenübertragung oder Computernetze.

In einer Zentrale laufen all diese Signale zusammen und werden von dort aus in die verschiedenen Räume verteilt. Alles, was die Bewohner machen müssen, wenn sie sich beispielsweise entschließen, an eine Dose statt des Telefons den Fernseher anzuschließen, ist, die entsprechenden Module auszutauschen.

Ab Oktober 1999 wird es das Multimedia-Vernetzungssystem im Handel geben.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 199€ (Bestpreis!)
  2. 319€ (aktuell günstigste GTX 1070!)
  3. (u. a. Euro Truck Simulator 2 - Beyond the Baltic Sea (DLC) für 8,99€ und Fortnite - Deep Freeze...
  4. 99€ + Versand (Vergleichspreis ca. 116€ + Versand)

Folgen Sie uns
       


Asus Zephyrus M vs Alienware m15 - Test

Das Zephyrus M von Asus und das m15 von Alienware sind sehr unterschiedliche Produkte. Beide richten sich an anspruchsvolle Gamer, doch nur eines bewahrt auch unter Last einen kühlen Kopf.

Asus Zephyrus M vs Alienware m15 - Test Video aufrufen
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer: Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer
"Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Wenn man im Game durch die weite Steppe reitet, auf Renaissance-Hausdächern kämpft oder stundenlang Rätsel löst, fragt man sich manchmal, wer das alles in Code geschrieben hat. Ein Spieleprogrammierer von Ubisoft sagt: Wer in dem Traumjob arbeiten will, braucht vor allem Geduld.
Von Maja Hoock

  1. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  2. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
  3. IT-Jobs Ein Jahr als Freelancer

Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
Mac Mini mit eGPU im Test
Externe Grafik macht den Mini zum Pro

Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
  2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Tesla: Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft
Tesla
Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft

Tesla erzielt im vierten Quartal 2018 einen kleinen Gewinn. Doch mit Entlassungen, Schuldenberg, Preisanhebungen beim Laden, Wegfall des Empfehlungsprogramms und zunehmendem Wettbewerb durch andere Hersteller sieht die Zukunft des Elektroauto-Herstellers durchwachsen aus.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Tesla Model 3 Tesla macht alle Varianten des Model 3 günstiger
  2. Kundenprotest Tesla senkt Supercharger-Preise wieder
  3. Stromladetankstellen Tesla erhöht Supercharger-Preise drastisch

    •  /