Abo
  • Services:

Pech: Siemens S25 nicht WAP-kompatibel

Artikel veröffentlicht am ,

Siemens S25
Siemens S25
Manchmal werden nicht die Zuspätgekommenen, sondern die Zufrühgekommenen bestraft: Besitzer des Siemens S25 Handys gucken bei künftigen WAP-Diensten (wireless-application protocoll) in die Röhre - oder auf ein leeres Display, denn Siemens hat nur die Version 1.0 des WAP-Standards implementiert.

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern, Saarbrücken
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Mit den WAP-Diensten ist es beispielsweise möglich, über das Handy Fahrplanauskünfte, Wettervorhersagen, Lottozahlen oder Aktienkurse abzurufen. Dabei müssen die Internetinformationen so übermittelt werden, daß sie auch auf den vergleichsweise kleinen Handy-Displays dargestellt werden können. Der WAP-Standard sorgt dafür, daß alle Informationsanbieter einheitlich senden.

Aktuell ist aber nicht die 1997er Version 1.0, sondern Version 1.1, die das entsprechende W3-Konsortium aufgrund von Änderungswünschen seiner Mitglieder und der Industrie verabschiedete. Leider sind die beiden Versionen nicht miteinander kompatibel.

Die WAP-Unterstützung wird bei deutschen SIM-Cards bislang ohnehin gesperrt.

Siemens ist auch nicht bereit, das S25 aufzurüsten, sondern plant stattdessen eine neue Handygeneration, die dann den WAP 1.1 Standard unterstützt.

Wer indes ein vollständige WAP 1.1-kompatibles Handy haben möchte, muß sich noch etwas gedulden: Ab September soll das Nokia 7110 zu einem Preis von ca. 800 DM erscheinen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 46,99€
  2. 31,49€
  3. 27,99€
  4. 39,99€ (Release 14.11.)

Folgen Sie uns
       


Pocophone F1 - Test

Das Pocophone F1 gehört zu den günstigsten Topsmartphones auf dem Markt - nur 330 Euro müssen Käufer für das Gerät bezahlen. Dafür bekommen sie eine Dualkamera und einen Snapdragon 845. Wer mit ein paar Kompromissen leben kann, macht mit dem Smartphone nichts falsch.

Pocophone F1 - Test Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


    Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
    Neuer Echo Dot im Test
    Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

    Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
    Ein Test von Ingo Pakalski


        •  /