Abo
  • Services:

myokay.net: Internetzugang für 3 Pf pro Minute

Artikel veröffentlicht am ,

Keine Flatrate
Keine Flatrate
Zur IFA startet der Internetprovider Gigabell AG mit einem bundesweiten Internet-Zugang, der neben einer monatlichen Pauschale von 17,90 DM Telefonkosten von nur drei Pfennig pro Minute verursacht.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Rostock
  2. Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH, Höchstädt an der Donau

Über myokay.net wird im fairen Sekundentakt abgerechnet, sodaß schnelles E-Mailchecken sogar noch preiswerter ist als 3 Pfennig.

Die Gigabell AG, die zunächst nur Businesskunden betreute, stieg bereits Ende 1997 über eine Tochtergesellschaft in das Consumer-Geschäft ein. Der Startschuss fiel mit Okay.net, einem Internet-Zugang zum Pauschalpreis, aber ohne Übernahme der Telefonkosten.

Mitte 1999 wurde die Produktlinie durch Internet-by-Call mit der Bezeichnung callokay.net ergänzt.

Zu myOKAY.NET gehört nicht nur der Zugang zu allen gängigen Diensten des Internets: Jeder User erhält darüber hinaus mehrere Email-Adressen und 20 MByte Speicherplatz für die eigene Homepage. Ein eigener Newsserver rundet das Angebot ab.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 75€
  2. 849€ statt 1.148€ (Bestpreis!)
  3. (heute u. a. ausgewählte ASUS- und LG-Angebote)
  4. (Total War Warhammer 2 für 23,99€, Battlefield 1 - Revolution Edition für 23,49€ und...

Folgen Sie uns
       


HTC U12 Plus - Hands on

Das U12+ ist HTCs Top-Smartphone des Jahres 2018. Der taiwanische Hersteller setzt bei dem Gerät auf Dualkameras vorne und hinten, einen berührungsempfindlichen Rand und Hardware im Oberklassebereich. Golem.de hat sich das Smartphone in einem ersten Hands On angeschaut.

HTC U12 Plus - Hands on Video aufrufen
EU-Urheberrechtsreform: Wie die Affen auf der Schreibmaschine
EU-Urheberrechtsreform
Wie die Affen auf der Schreibmaschine

Nahezu wöchentlich liegen inzwischen neue Vorschläge zum europäischen Leistungsschutzrecht und zu Uploadfiltern auf dem Tisch. Sie sind dilettantische Versuche, schlechte Konzepte irgendwie in Gesetzesform zu gießen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media darf Google weiterhin bevorzugen
  2. EU-Verhandlungen Regierung fordert deutsche Version des Leistungsschutzrechts
  3. Fake News EU-Kommission fordert Verhaltenskodex für Online-Plattformen

Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
Xbox Adaptive Controller ausprobiert
19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
Von Andreas Sebayang

  1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
  2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
  3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


      •  /