Abo
  • Services:
Anzeige

ActiveSync 3.0 für Windows CE verfügbar

Anzeige

Ab September will Microsoft die ActiveSync-Software in der Version 3.0 auch in der deutsche Version kostenlos anbieten und damit die Synchronisation von Daten auf Windows CE Geräten wesentlich vereinfachen.

Aufgrund eines kompletten Re-Designs der Kommunikationsarchitektur soll ActiveSync nun erheblich leichter zu installieren und zu benutzen sein und gleichzeitig eine höhere Geschwindigkeit bei Synchronisation und Rechnerverbindung bieten. Die deutsche Version von Active Sync 3.0 wird Anfang September als Download angeboten.

ActiveSync ist kompatibel zu allen Versionen des Palm-Size PCs und zu den Handheld Versionen 2 und 3. Die englischsprachige Version ist bereits zum Download im Netz verfügbar.

Außerdem können Kunden sich über die Web-Site gegen eine Bearbeitungsgebühr eine CD-ROM bestellen, die außer ActiveSync 3.0 auch Microsoft Schedule+, Microsoft Internet Explorer 5.0 for Mobile Channels Synchronisation, das Service Pack 4.0 für Windows NT 4.0 und Microsoft Pocket Streets 3.0 enthält. ActiveSync wird ab Herbst mit allen neuen P/PCs und H/PCs mitgeliefert.

Mit ActiveSync 3.0 muß auf Windows-Rechnern keine DFÜ-Netzwerkverbindung mehr vorkonfiguriert werden und auch die Installation eines Remote Access Servers (RAS) unter Windows NT und Windows 2000 ist dafür nicht mehr notwendig. ActiveSync 3.0 soll automatisch an serielle Schnittstellen angeschlossene Geräte finden und verhindert dadurch ein festes Blockieren von COM-Schnittstellen am PC. Dadurch kann der Benutzer alle externen Geräte, die er braucht, über eine einzige serielle oder Infrarot-Schnittstelle betreiben. ActiveSync erkennt Änderungen an unterstützter Personal Information Manager (PIM) Software, so daß zum Beispiel ein Upgrade von Schedule+ auf Outlook automatisch erkannt wird, ohne daß manuelle Änderungen an den Synchronisationseinstellungen notwendig werden.

Mit ActiveSync kann der Benutzer die PC Übertragungsgeschwindigkeit auf dem Handheld oder Palm-Size PC zwischen 19,2KBps und 115KBps wählen. ActiveSync erkennt die gewählte Verbindung und stellt die entsprechende PC-Schnittstelle automatisch darauf ein. Verwendete Schnittstellen werden automatisch erkannt und konfiguriert, je nachdem, ob eine serielle oder Infrarot-Schnittstelle gewählt wurde. Zusätzlich unterstützt ActiveSync auch Ethernet- und Wählverbindungen, sowohl die leitungsgebundenen als auch die drahtlosen Varianten dieser Standards.

ActiveSync 3.0 unterstützt Microsoft Windows 95/98, Windows NT 4.0 und Windows 2000 Professional Edition Beta 3. Auf Anwendungsseite kommt es mit Office 95, Office 97 und Office 2000, einschließlich Outlook 97, Outlook 98 und Outlook 2000 klar.

Der Einsatz von ActiveSync 3.0 wird von Microsoft allen denjenigen Benutzern dringend empfohlen, die eine unterstützte Version eines H/PCs oder P/PCs unter Windows CE 2.0 bis 2.2 besitzen.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. Max Weishaupt GmbH, Schwendi
  2. Dataport, Hamburg
  3. neam IT-Services GmbH, Paderborn
  4. STAUFEN.AG, Köngen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)
  2. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)

Folgen Sie uns
       

  1. Sicherheitslücken

    Mehr als 30 Klagen gegen Intel wegen Meltdown und Spectre

  2. Nightdive Studios

    Arbeit an System Shock Remake bis auf Weiteres eingestellt

  3. FTTH

    Landkreistag fordert mit Vodafone Glasfaser bis in Gebäude

  4. Programmiersprache

    Go 1.10 cacht besser und baut Brücken zu C

  5. Letzte Meile

    Telekom macht Versuche mit Fixed Wireless 5G

  6. PTI und IBRS

    FreeBSD erhält Patches gegen Meltdown und Spectre

  7. Deutsche Telekom

    Huawei und Intel zeigen Interoperabilität von 5G

  8. Lebensmittel-Lieferservices

    Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"

  9. Fertigungstechnik

    Intel steckt Kobalt und 4,5 Milliarden US-Dollar in Chips

  10. Homepod im Test

    Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Raven Ridge AMD verschickt CPUs für UEFI-Update
  2. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero
  3. AMD Zen+ und Zen 2 sind gegen Spectre gehärtet

Razer Kiyo und Seiren X im Test: Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
Razer Kiyo und Seiren X im Test
Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  1. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  2. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet
  3. Razer Akku- und kabellose Spielemaus Mamba Hyperflux vorgestellt

Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

  1. Re: Besteht denn abseits von Großstadt-Hipstern...

    sneaker | 18:23

  2. Re: Ein Kundenbindungs-Gerät

    blaub4r | 18:23

  3. Re: ... und dabei meint, dessen Marke einfach so...

    Tuxgamer12 | 18:17

  4. Re: Warum sind smart Lautsprecher so beliebt?

    Squirrelchen | 18:16

  5. Re: Neue Programmiersprachen?

    _4ubi_ | 18:15


  1. 18:27

  2. 18:09

  3. 18:04

  4. 16:27

  5. 16:00

  6. 15:43

  7. 15:20

  8. 15:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel