Abo
  • Services:

Kostenlose Lizenz für die Marke "Webspace"

Artikel veröffentlicht am ,

Die What's up AG, die seit 1996 Inhaberin der Deutschen Marke "Webspace" ist, bietet Providern an, von What's up eine kostenlose Lizenz zur Nutzung des Begriffs "Webspace" zu beziehen.

Stellenmarkt
  1. Autobahndirektion Südbayern, Deggendorf
  2. Bosch Gruppe, Abstatt

Bereits seit 27. August 1996 ist die What's up AG Inhaberin der Deutschen Marke "Webspace" (Nr. 396 37 260) für Software. Ein Anbieter von Internetdienstleistungen, der seit kurzem die Deutsche Marke "Webspace" ebenfalls für sich in Anspruch nimmt, macht durch einen branchenweiten Abmahnungsprozeß auf sich aufmerksam. What's up hat gegen die Eintragung der jüngeren Marke Widerspruch beim DPMA eingelegt, da sie über die älteren Markenrechte an dieser Bezeichnung verfügt.

What's up vertritt die Auffassung, daß die rein beschreibende Verwendung des Begriffes "Webspace", wie dies im Internet-Providing üblich ist, nicht untersagt werden kann.

Daher bietet What's up den Providern, die abgemahnt werden oder eine Abmahnung befürchten, eine zeitlich befristete Lizenz für die Nutzung der Bezeichnung "Webspace" an.

Provider, die dadurch ihre formale Position verbessern wollen, sollen sich per E-mail bei der What's up AG melden. Eine Darstellung des Geschäftsbetriebs, Angabe der Adresse und des Inhabers sowie der beabsichtigten Nutzung des Begriffes sollte die Anfrage enthalten.

Informationen können ausschließlich per E-Mail angefordert werden bei:

Siehe auch:
Widerstand gegen Internet-Abmahnwelle.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (-60%) 7,99€
  2. 369,00€ (Vergleichspreis ab 450,99€)

Folgen Sie uns
       


World of Warcraft Battle for Azeroth - Mitternachtsstream (Golem.de Live)

Der große Start von Battle for Azeroth inklusive seiner Einführungsquest führt uns zu König Anduin nach Dalaran und Lordaeron (episch!). Um Mitternacht starteten wir problemlos in Silithus.

World of Warcraft Battle for Azeroth - Mitternachtsstream (Golem.de Live) Video aufrufen
Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York
  2. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart
  3. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  2. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an
  3. Raumfahrt @Astro_Alex musiziert mit Kraftwerk

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

    •  /