Abo
  • Services:
Anzeige

Stiftung Warentest rügt Tests der Computer Bild

Anzeige

Für die Juli-Ausgabe von test hat die Stiftung Warentest 14 Laserdrucker untersucht und dabei auch die Belastung durch organische Schadstoffe ermittelt, das Ergebnis widerlegt die Ergebnisse, die die Zeitschrift Computerbild veröffentlichte.

Die Stiftung Warentest konnte bei keinem der Geräte einen Benzolausstoß finden. Lediglich Styrol konnte nachgewiesen werden, allerdings in so geringer Menge, daß nach heutigem wissenschaftlichem Kenntnisstand eine Gesundheitsgefährdung verneint werden könne.

Computerbild glaubte den Messungen nicht und ließ daher für seine Ausgabe 17/1999 die gleichen Druckermodelle prüfen. Dabei ergaben sich, kommentiert die Stiftung Warentest, nahezu gleiche Meßergebnisse, wovon Computerbild mit heftiger Kritik ablenkt.

Zur Bestimmung der Benzol- und Styrolbelastung wurden die Drucker der Stiftung Warentest in einer kleinen Messkammer mit ca. 0,5 Kubikmeter Volumen betrieben. Die angelegten Kriterien seien dabei höher gewesen, als für das Umweltzeichen "Blauer Engel", so die Stiftung.

Insgesamt seien die Ergebnisse erfreulicherweise nicht bedenklich, so die Stiftung, und gibt in Bezug auf den Schadstoffausstoß der geprüften Laserdrucker Entwarnung.

Zum Vergleich dazu die Meßergebnisse von Computerbild: Bei 13 von 14 Modellen fand Computerbild ebenfalls kein Benzol - wie bei der Stiftung Warentest. Lediglich beim Epson EPL 5700 stellte die Computerbild einen Ausstoß von 43 Mikrogramm Benzol pro Kubikmeter Luft fest, weit über den zulässigen Höchstwerten. Laut Stiftung Warentest könnte der Meßunterschied am verwendeten Toner liegen, gibt doch die Computerbild an, für die Messung im Gegensatz zur Stiftung nicht den Originaltoner des Herstellers verwendet zu haben.

Unter Berücksichtigung der Meßtoleranz lägen die Ergebnisse auch bei Styrol nicht weit auseinander, so die Stiftung weiter. Der höchste gemessene Styrolwert war 78 Mikrogramm pro Kubikmeter - kaum höher als der Grenzwert für das Umweltsiegel "Blauer Engel" (70 Mikrogramm). Der entsprechende Drucker wurde deshalb in diesem Prüfpunkt auch nur mit "ausreichend" bewertet.

Die von Computerbild reißerisch als "Giftcocktail" bezeichneten flüchtigen organischen Verbindungen hat die Stiftung hingegen nicht zur Bewertung der Drucker herangezogen, da es über die Wirkung einer solchen Mischung wenig Erkenntnisse gäbe und gesicherte Grenzwerte nicht vorlägen.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. PSI Automotive & Industry GmbH, Berlin
  2. ESCRYPT GmbH, Bochum
  3. Art-Invest Real Estate Management GmbH & Co KG, Köln
  4. Bertrandt Services GmbH, Herford


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,29€
  2. (-80%) 3,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Sicherheitslücken

    Mehr als 30 Klagen gegen Intel wegen Meltdown und Spectre

  2. Nightdive Studios

    Arbeit an System Shock Remake bis auf Weiteres eingestellt

  3. FTTH

    Landkreistag fordert mit Vodafone Glasfaser bis in Gebäude

  4. Programmiersprache

    Go 1.10 cacht besser und baut Brücken zu C

  5. Letzte Meile

    Telekom macht Versuche mit Fixed Wireless 5G

  6. PTI und IBRS

    FreeBSD erhält Patches gegen Meltdown und Spectre

  7. Deutsche Telekom

    Huawei und Intel zeigen Interoperabilität von 5G

  8. Lebensmittel-Lieferservices

    Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"

  9. Fertigungstechnik

    Intel steckt Kobalt und 4,5 Milliarden US-Dollar in Chips

  10. Homepod im Test

    Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fe im Test: Fuchs im Farbenrausch
Fe im Test
Fuchs im Farbenrausch
  1. Mobile-Games-Auslese GladOS aus Portal und sowas wie Dark Souls für unterwegs
  2. Monster Hunter World im Test Das Viecher-Fleisch ist jetzt gut durch
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: Finde ich gut

    ldlx | 18:57

  2. Re: Gut so

    MarioWario | 18:55

  3. Re: No public ip, no party!

    ldlx | 18:53

  4. Re: nur Windows 10, nur Windows Store?

    DreiChinesenMit... | 18:51

  5. Re: Lebensmittel auf dem Land liefern..

    Bitfuchs | 18:50


  1. 18:27

  2. 18:09

  3. 18:04

  4. 16:27

  5. 16:00

  6. 15:43

  7. 15:20

  8. 15:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel