• IT-Karriere:
  • Services:

EXPO2000 gewinnt Prozeß gegen Informix

Artikel veröffentlicht am ,

Verloren
Verloren
Im Prozess um die Kündigung des Produktpartnervertrags zwischen der Expo2000 und dem Software-Unternehmen Informix hat das Landgericht Hannover am heutigen Freitag ein Urteil gefällt: Der Expo2000 stehen danach die 10,35 Millionen Mark Vertragsstrafe zu, die sie gefordert hatte.

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Regensburg, Berlin
  2. Föderale IT-Kooperation (FITKO), Frankfurt am Main

Die Expo-Gesellschaft hatte den Vertrag über die Produktpartnerschaft im Sommer vergangenen Jahres gekündigt, nachdem Informix nicht mehr bereit gewesen war, die zugesagten Leistungen zu erbringen. Informix sollte für die Expo Datenbank-Lizenzen bereitstellen und Software für das geplante Besucherinformationssystem entwickeln.

Die Expo-Betreibergesellschaft hat ihren ehemaligen Produktpartner auf 10,35 Millionen Mark Vertragsstrafe verklagt, weil die vereinbarten finanziellen und beraterischen Leistungen nicht erbracht worden waren. Das Unternehmen hatte seinerseits 5,7 Millionen Mark von der Weltausstellungsgesellschaft gefordert.

Die Richter sahen es als erwiesen an, daß Informix insgesamt 10,35 Millionen Mark an die Weltausstellungsgesellschaft zahlen muß, weil sich das Unternehmen vertraglich dazu verpflichtet hatte. 6,9 Millionen Mark muß Informix als nicht erbrachte Leistung aus dem Produktpartnervertrag zahlen. Weitere 3,45 Millionen sind seitens Informix aus der Rückabwicklung des Lizenzvertrages und für nicht erbrachte Dienstleistungen an die Expo-Gesellschaft zu zahlen.

Das Landgericht sah es zudem als erwiesen an, daß es sich bei dem Produktpartnervertrag keineswegs um ein Scheingeschäft handelt. Das hatte Informix der Expo-Gesellschaft vorgeworfen. Der Vertrag sei eindeutig rechtskräftig, betonte der Richter.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 38,96€
  2. 99,91€
  3. 321,67€

Folgen Sie uns
       


Command and Conquer Remastered - Test

Nach Desastern wie Warcraft 3: Reforged ist die gelungene Remastered-Version von C&C eine echte Erfrischung.

Command and Conquer Remastered - Test Video aufrufen
Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
Außerirdische Intelligenz
Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
Von Miroslav Stimac


    React, Data Science, Agilität: Neue Workshops der Golem Akademie online
    React, Data Science, Agilität
    Neue Workshops der Golem Akademie online

    React und Typescript, Data Science, agiles Arbeiten und mehr: Die Golem Akademie bietet auch über den Sommer spannende Workshops online an.

    1. In eigener Sache Golem Akademie hilft beim Einstieg in Kubernetes
    2. Golem Akademie Data Science mit Python für Entwickler und Analysten
    3. Golem Akademie Python kompakt - Einführung für Softwareentwickler

    Horror-Thriller Unsubscribe: Wie ein Zoom-Film die Nummer 1 an der Kinokasse wurde
    Horror-Thriller Unsubscribe
    Wie ein Zoom-Film die Nummer 1 an der Kinokasse wurde

    Zwei US-Filmemacher haben mit Zoom den Horror-Film Unsubscribe gedreht. Sie landeten damit sogar an der Spitze der US-Box-Office-Charts. Zumindest für einen Tag.
    Von Peter Osteried

    1. Film Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten
    2. Alien Im Weltall hört dich keiner schreien
    3. Terminator: Dark Fate Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?

      •  /