Abo
  • Services:

DVD-RAM-Laufwerk mit Windows NT 4.0-Treiber

Artikel veröffentlicht am ,

DVD-RAM-Laufwerk LF-D103
DVD-RAM-Laufwerk LF-D103
Panasonic präsentiert das neue DVD-RAM-Laufwerk LF-D103 mit SCSI-2-Schnittstelle und einem Treiber für Windows NT 4. Das Laufwerk liest und beschreibt DVD-RAM-Disks mit einer Kapazität von bis zu 5,2 Gigabyte und liest und beschreibt zudem PD-Cartridges. Darüber hinaus kann das Laufwerk die Datenträger DVD-ROM, DVD-Video, DVD-R, Audio-CD, CD-ROM, CD-R, CD-RW und Video-CD auslesen.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Nürnberg, München
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Um heimische DVD-Videos abspielen zu können, ist das Laufwerk standardmäßig auf den Regionalcode 2 (Europa und Japan) eingestellt. Der Code kann allerdings nur viermal geändert werden.

Das Laufwerk bietet Zugriffszeiten von 120 Millisekunden (ms) auf DVD-RAM-Disks beziehungsweise von 85 ms auf DVD-ROMs, CD-ROMs und PDs. Die Datentransferrate beträgt im DVD-RAM-Betrieb 1.385 Kilobyte pro Sekunde (KB/s), 2 770 KB/s beim Einsatz von DVD-ROMs sowie maximal 3.000 KB/s, was etwa einem 20-fach CD-ROM entspricht. Der eingebaute Cache faßt 2 Megabyte.

Für einen Betrieb unter Windows ist die Treibersoftware für Win 95/98 und Win NT 4.0 im Lieferumfang enthalten. Ebenfalls inbegriffen ist Anwendungssoftware inklusive MPEG1-Decoder für MPEG1-Videos, der Backup-Software File Safe sowie des DVD-Agenten, der den sofortigen Zugriff auf die eingelegte Disk ermöglicht.

Das DVD-RAM-Laufwerk LF-D103 soll ab Oktober 1999 zu einem Preis von 1149,- DM erhältlich sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Folgen Sie uns
       


Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 1)

Michael zeigt alle Jahreszeiten und Spielmodi in Forza Horizon 4.

Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 1) Video aufrufen
Aufbruch zum Mond: Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten
Aufbruch zum Mond
Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

Hollywood-Romantiker Damien Chazelle (La La Land) möchte sich mit Aufbruch zum Mond der Person Neil Armstrong annähern, fördert dabei aber kaum Spannendes zutage. Atemberaubend sind wie im wahren Leben dagegen Armstrongs erste Schritte auf dem Mond, für die alleine sich ein Kinobesuch sehr lohnt - der Film startet am Donnerstag.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Solo - A Star Wars Story Gar nicht so solo, dieser Han
  2. The Cleaners Wie soziale Netzwerke ihre Verantwortung outsourcen
  3. Filmkritik Ready Player One Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
Flexibles Smartphone
Samsung verspielt die Smartphone-Führung

Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. Flexibles Display Samsungs faltbares Smartphone soll im März 2019 erscheinen
  2. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
  3. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display

15 Jahre Extreme Edition: Als Intel noch AMD zuvorkommen musste
15 Jahre Extreme Edition
Als Intel noch AMD zuvorkommen musste

Seit 2003 verkauft Intel seine CPU-Topmodelle für Spieler und Enthusiasten als Extreme Edition. Wir blicken zurück auf 15 Jahre voller zweckentfremdeter Xeon-Chips, Mainboards mit Totenschädeln und extremer Prozessoren, die mit Phasenkühlung demonstriert wurden.
Von Marc Sauter

  1. Quartalszahlen Intel legt 19-Milliarden-USD-Rekord vor
  2. Ryan Shrout US-Journalist wird Chief Performance Strategist bei Intel
  3. Iris GPU Intel baut neuen und schnelleren Grafiktreiber unter Linux

    •  /