Abo
  • Services:
Anzeige

Motorola kauft Metrowerks

Anzeige

Motorola gab gestern die Übernahme des auf Software-Entwicklungs-Werkzeuge spezialisierten Unternehmens Metrowerks bekannt.

Bis zum 2. September bietet Motorola 6,25 US-Dollar für jede Aktie von Metrowerks. Der Übernahmepreis liegt damit auf Basis von 15,2 Millionen Metrowerks-Aktien bei etwa 95 Millionen US-Dollar.

"Metrowerks hat ein außergewöhnliches Team und die CodeWarrior Softwareentwicklungs-Produkte gehören im Bereich der Desktop- und Embedded-Programmierung zu den besten der Industrie", erläutert Hector de J. Ruiz, Präsident des Motorola Semiconductor Products Sector. "Wir gehen davon aus, dass Metrowerks eine der wichtigsten Komponenten unserer wachsenden Softwareentwicklung sein wird, um unser DigitalDNA umzusetzen und im Bereich der Embedded Solutions die Marktführung zu übernehmen."


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. Regierung von Oberbayern, München
  2. aia automations Institut GmbH, Amberg
  3. UCM AG, Rheineck (Schweiz)
  4. bib International College, Paderborn, Bielefeld


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 499,99€
  2. (-10%) 53,99€
  3. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€

Folgen Sie uns
       

  1. Systemkamera

    Leica CL verbindet Retro-Design mit neuester Technik

  2. Android

    Google bekommt Standortdaten auch ohne GPS-Aktivierung

  3. Kabelnetz

    Primacom darf Kundendaten nicht weitergeben

  4. SX-10 Aurora Tsubasa

    NECs Beschleuniger nutzt sechs HBM2-Stacks

  5. Virtual Reality

    Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

  6. Wayland-Desktop

    Nvidia bittet um Mitarbeit an Linux-Speicher-API

  7. Kabelnetz

    Vodafone liefert Kabelradio-Receiver mit Analogabschaltung

  8. Einigung erzielt

    EU verbietet Geoblocking im Online-Handel

  9. Unitymedia

    Discounter Eazy kommt technisch nicht an das TV-Kabelnetz

  10. Rollenspielklassiker

    Enhanced Edition für Neverwinter Nights angekündigt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

  1. Re: Also wieder nur umbauten

    Ach | 18:53

  2. Re: Fabriken sind so was von gestern

    Gamma Ray Burst | 18:52

  3. Was mir sofort einfällt...

    deadjoe | 18:50

  4. Freie Anbieterwahl

    cmi | 18:49

  5. Re: Tesla rasiert alle weg

    Tigerf | 18:44


  1. 18:28

  2. 18:19

  3. 17:51

  4. 16:55

  5. 16:06

  6. 15:51

  7. 14:14

  8. 12:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel