Abo
  • Services:

Giga: "E-Rationalisierung" beflügelt Aktien

Artikel veröffentlicht am ,

Der verstärkte Einzug des Internet in die Wirtschaft wird die Gewinne vieler Unternehmen und damit auch die Aktienkurse kräftig nach oben schnellen lassen - zu dieser Schlussfolgerung kommt die Marktforschungs- und Beratungsgesellschaft Giga Information Group in ihrer jüngsten Studie "E-Commerce Cost Savings".

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. Dataport, Hamburg

Im Unterschied zur landläufigen Meinung werde der größte Profit allerdings nicht mit elektronischem Handel erzielt, sondern aufgrund von Kosteneinsparungen durch die betriebliche Nutzung der Datennetze.

Die Auguren schätzen, daß der Wirtschaft allein hierdurch schon in diesem Jahr weltweit zusätzliche Gewinne von rund 15 Milliarden Euro entstehen. Bis zum Jahr 2002 werden sich diese Gewinne auf rund 3,5 Billionen Euro mehren, heißt es in der Studie.

Giga-Analyst Andrew Bartels schreibt in dem Report: "Die Umsätze im elektronischen Handel sind nur die Spitze des Eisberges. Durch die Kosteneinsparungen entsteht den Unternehmen ein Vielfaches davon an wirtschaftlichen Vorteilen. Die E-Rationalisierung stellt die nächste große Rationalisierungswelle in der Wirtschaft dar."

Nach Kalkulationen von Giga lassen sich durch die elektronische Kostenersparnisse Gewinnmargen von bis zu 80 Prozent erzielen. Der dazu notwendige Aufwand in bezug auf Computersysteme und Software sei vernachlässigbar gering, meint Bartels.

Hingegen ließen sich beim Internet-Handel bestenfalls Gewinnmargen von 20 Prozent erzielen, oftmals sogar nur 10 Prozent. Dies sei auch der Grund für die zum überwiegenden Teil immensen Verluste der Internet-Highflyerfirmen: Diese jungen Unternehmen hätten praktisch keine brachliegenden Einsparungspotentiale und seien völlig auf das Geschäft aus dem Internet-Handel angewiesen.

Giga-Experte Andrew Bartels faßt zusammen: "Die Unternehmen sollten sich auf Kosteneinsparungen durch das Internet konzentrieren und gleichzeitig einen Markennamen aufbauen. Profitable Umsätze über die Datennetze sind derzeit jedenfalls kaum in nennenswertem Maße zu erzielen."



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

Folgen Sie uns
       


Mac Mini mit eGPU - Test

Der Mac Mini hat zwar sechs CPU-Kerne und viel Speicher, aber nur eine integrierte Intel-GPU. Dank Thunderbolt 3 können wir aber eine externe Grafikkarte anschließen, was für Videoschnitt interessant ist.

Mac Mini mit eGPU - Test Video aufrufen
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer: Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer
"Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Wenn man im Game durch die weite Steppe reitet, auf Renaissance-Hausdächern kämpft oder stundenlang Rätsel löst, fragt man sich manchmal, wer das alles in Code geschrieben hat. Ein Spieleprogrammierer von Ubisoft sagt: Wer in dem Traumjob arbeiten will, braucht vor allem Geduld.
Von Maja Hoock

  1. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  2. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
  3. IT-Jobs Ein Jahr als Freelancer

Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
Mac Mini mit eGPU im Test
Externe Grafik macht den Mini zum Pro

Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
  2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Karma-Spyware: Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten
Karma-Spyware
Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten

Eine Spionageabteilung im Auftrag der Vereinigten Arabischen Emirate soll die iPhones von Aktivisten, Diplomaten und ausländischen Regierungschefs gehackt haben. Das Tool sei wie Weihnachten gewesen, sagte eine frühere NSA-Mitarbeiterin und Ex-Kollegin von Edward Snowden.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Update O2-Nutzer berichten über eSIM-Ausfälle beim iPhone
  2. Apple iPhone 11 soll Trio-Kamerasystem erhalten
  3. iPhone mit eSIM im Test Endlich Dual-SIM auf dem iPhone

    •  /