Abo
  • Services:

ComputerPartner - Top 25 der Systemhäuser

Artikel veröffentlicht am ,

Die IT-Fachhandelszeitschrift ComputerPartner veröffentlicht in Zusammenarbeit mit dem Hamburger Beratungsunternehmen Lünendonk Consultancy + Research jetzt erstmals eine Übersicht über die 25 umsatzstärksten Systemhäuser in Deutschland.

Stellenmarkt
  1. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. IT2media GmbH & Co. KG, Nürnberg, Leipzig, München

Das größte Systemhaus in Deutschland ist demnach GE Compunet Computer in München mit 2,2 Milliarden DM Umsatz. Weit dahinter liegt das Debis Systemhaus mit einem Umsatz von 788 Millionen DM, gefolgt von der Niedernberger M + S Elektronik AG mit 734 Millionen DM Umsatz. Auf Rang vier konnte sich mit 407 Millionen DM Umsatz die ADA Systemhaus Holding vor der Berliner Gedas GmbH mit 405 Millionen DM Umsatz plazieren.

Die Top 25 erzielten 1998 einen Gesamtumsatz von 8,5 Milliarden DM. Das sind fast zehn Prozent des Gesamtumsatzes im Informationstechnik-Markt. Mit einer Wachstumsrate von 36 Prozent liegen die Systemhäuser sogar über der Rate der 20 größten deutschen Standardsoftware-Unternehmen, die um 34 Prozent zulegen konnten, sowie über der Wachstumsrate der deutschen Top 25 unter den IT-Beratungsunternehmen (30 Prozent), so die Zeitschrift.

Fast jedes vierte Spitzen-Systemhaus ist laut "ComputerPartner" im Vergleich zum Vorjahr 1998 um mehr als die Hälfte gewachsen. Knapp ein Drittel konnte seinen Umsatz um 40 bis 49 Prozent steigern. Etwa zwölf Prozent wiesen Zuwachsraten zwischen 30 und 39 Prozent auf und lagen damit eng am Durchschnittswert von 35 Prozent. Nur acht Prozent mußten sich mit einem einstelligen Umsatzwachstum zufrieden geben. Die enormen Steigerungsraten beruhen häufig auf der Übernahme anderer Gesellschaften, so die Zeitschrift.

Im Jahresdurchschnitt beschäftigten die großen deutschen Systemhäuser 1998 zusammen 15.671 Mitarbeiter - 35 Prozent mehr als noch 1997. Bei nahezu allen Systemhäusern (95 Prozent) stieg das Personalaufkommen im zweistelligen Bereich. Der Anteil des Handelsgeschäfts am Gesamtumsatz, der bei den Systemhäusern durchschnittlich deutlich mehr als die Hälfte ausmacht, schwankt bei den einzelnen Top-25-Unternehmen zwischen zehn und 95 Prozent. Der Service-Anteil beträgt im Durchschnitt etwa ein Viertel des gesamten Umsatzes.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,49€
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)

Folgen Sie uns
       


Smartphones Made in Germany - Bericht

Gigaset baut Smartphones - in Deutschland.

Smartphones Made in Germany - Bericht Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

    •  /