Abo
  • Services:

Viag Interkom - Mobile Banking per SMS

Artikel veröffentlicht am ,

In Kürze können Mobilfunkkunden von Viag Interkom Kurznachrichten (SMS) auch in alle anderen Netze verschicken. Der netzübergreifende SMS-Versand und -Empfang startet zur Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin am 28. August 1999.

Stellenmarkt
  1. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen bei Stuttgart
  2. AKKA GmbH & Co. KGaA, München

Das Versenden und Empfangen von Nachrichten sei auch dann problemlos möglich, wenn sich der Kunde über National Roaming in D1 eingebucht hat. Um eine SMS in andere deutsche Mobilfunknetze zu verschicken, gibt der VIAG Interkom-Kunde die entsprechende Netzvorwahl vor der Rufnummer ein .

Der Versand einer SMS von VIAG Interkom-Kunden (E2 oder D1) an Kunden von D1, D2 oder e-plus kostet 0,39 DM pro Nachricht. Wer die Kurznachrichten innerhalb des Viag Netzes verschickt, zahlt 0,23 DM für die ersten 100 Nachrichten pro Monat, alle weiteren Nachrichten kosten 0,03 DM.

Im Verbund mit der Direktbank 1822direkt, Schlumberger und dem Software-Hersteller Brokat wird Viag Interkom zudem auf der IFA die Möglichkeiten rund um mobiles Banking per Handy vorstellen. Nach Telefonbanking und Online-Banking soll mobiles Banking einen weiteren, unkomplizierten Kommunikationsweg bieten, für den lediglich ein Handy und ein persönliches Bankkonto notwendig sind. Damit können Bankgeschäfte über SMS im In- und Ausland per Handy durchgeführt werden.

Viag Interkom beabsichtigt, mobiles Banking in naher Zukunft allen Banken und Mobilfunkkunden als vollen Service anzubieten. Dabei kann der Kunde nicht nur den Kontostand erfragen, sondern auch Überweisungen vom eigenen Konto aus tätigen. Das Konzept sei für zukünftige Anwendungen erweiterbar, so Viag. So wären beispielweise Dienste wie Mobile Brokerage zum An- und Verkauf von Wertpapieren oder das Auffüllen elektronischer Geldbörsen denkbar.

Außerdem startet Viag zur IFA den Service "Web to SMS". Damit können Kunden von planet-interkom täglich bis zu 10 Kurznachrichten zum Nulltarif in das E2-Netz senden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2

In Teil 2 des Livestreams zu Shadow of the Tomb Raider finden wir lustige Grafikfehler und der Chat trinkt zu viel Bier, kann Michael aber trotzdem bei einigen Rätseln helfen.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2 Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /