Abo
  • Services:

MIPS-Prozessoren werden um 3D-Funktionen erweitert

Artikel veröffentlicht am ,

Nachdem die immer mehr in den Workstation-Markt vordringenden Konkurrenten AMD und Intel ihre Prozessoren schon seit einiger Zeit um spezielle Befehle für Multimedia- und 3D-Berechnungsaufgaben ausgestattet haben hat nun auch MIPS Technologies ähnliches für seine MIPS64-Architektur angekündigt.

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Sindelfingen
  2. Versicherungskammer Bayern, Saarbrücken

Die MIPS-3D Application Specific Extensions, kurz MIPS-3D ASE genannt, erweitern die MIPS64-Architektur um zusätzliche grafikorientiere Fließkomma-Instruktionen. 2D- und 3D-Grafikberechnungen sollen so, im Gegensatz zur derzeitigen Architektur, mit Leistungssteigerungen um bis zu 83 Prozent möglich sein.

Der neue MIPS-3D Standard soll vor allem in Low-Cost Embedded Systems eingesetzt werden, die mit hoher 3D-Grafik- und Bildbearbeitungsleistung aufwarten müssen. MIPS nennt Set Top Boxen, Spielekonsolen, Autonavigations-Systeme, tragbare Kommunikationsgeräte und TV/DVD-basierte Unterhaltungssysteme als Beispiele. Die MIPS-3D ASE wird erstmals in der MIPS64 20K (Codename: Ruby) Prozessorfamilie ihren Einsatz finden.

Laut MIPS soll die neue 3D-Technologie bis zu 25 Millionen Polygone/Sekunde bei Transformations- und "Clip-Check"-Funktionen sowie 10 Millionen Polygone/Sekunde bei Transformations- und "Clip-Check"-Funktionen mit komplexen Lichteffekten berechnen können. MIPS-3D kann Geometrieberechnungen wie Matrix Transformationen, Lichteffeke und Image Clipping ausführen.

"3D Grafik wird überall zu finden sein", sagt Derek Meyer, Vice President of Sales and Marketing von MIPS Technologies. "MIPS-3D Technologie erlaubt es unseren Kunden, Embedded Chips zu schaffen, die atemberaubende Grafik zu den für Consumer-Produkten benötigten Preisen bieten."



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 43,99€
  2. (-78%) 4,44€
  3. 20,99€ - Release 07.11.

Folgen Sie uns
       


Dragon Quest 11 - Test

Der 11. der Teil der Dragon-Quest-Reihe bleibt bei den Wurzeln der über 30 Jahre alten Serie und macht damit fast alles richtig.

Dragon Quest 11 - Test Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

    •  /