Abo
  • Services:

MIPS-Prozessoren werden um 3D-Funktionen erweitert

Artikel veröffentlicht am ,

Nachdem die immer mehr in den Workstation-Markt vordringenden Konkurrenten AMD und Intel ihre Prozessoren schon seit einiger Zeit um spezielle Befehle für Multimedia- und 3D-Berechnungsaufgaben ausgestattet haben hat nun auch MIPS Technologies ähnliches für seine MIPS64-Architektur angekündigt.

Stellenmarkt
  1. Schwarzwald-Baar Klinikum Villingen-Schwenningen GmbH, Villingen-Schwenningen
  2. eSpring GmbH, Heilbronn

Die MIPS-3D Application Specific Extensions, kurz MIPS-3D ASE genannt, erweitern die MIPS64-Architektur um zusätzliche grafikorientiere Fließkomma-Instruktionen. 2D- und 3D-Grafikberechnungen sollen so, im Gegensatz zur derzeitigen Architektur, mit Leistungssteigerungen um bis zu 83 Prozent möglich sein.

Der neue MIPS-3D Standard soll vor allem in Low-Cost Embedded Systems eingesetzt werden, die mit hoher 3D-Grafik- und Bildbearbeitungsleistung aufwarten müssen. MIPS nennt Set Top Boxen, Spielekonsolen, Autonavigations-Systeme, tragbare Kommunikationsgeräte und TV/DVD-basierte Unterhaltungssysteme als Beispiele. Die MIPS-3D ASE wird erstmals in der MIPS64 20K (Codename: Ruby) Prozessorfamilie ihren Einsatz finden.

Laut MIPS soll die neue 3D-Technologie bis zu 25 Millionen Polygone/Sekunde bei Transformations- und "Clip-Check"-Funktionen sowie 10 Millionen Polygone/Sekunde bei Transformations- und "Clip-Check"-Funktionen mit komplexen Lichteffekten berechnen können. MIPS-3D kann Geometrieberechnungen wie Matrix Transformationen, Lichteffeke und Image Clipping ausführen.

"3D Grafik wird überall zu finden sein", sagt Derek Meyer, Vice President of Sales and Marketing von MIPS Technologies. "MIPS-3D Technologie erlaubt es unseren Kunden, Embedded Chips zu schaffen, die atemberaubende Grafik zu den für Consumer-Produkten benötigten Preisen bieten."



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 399,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-78%) 1,11€
  3. (-80%) 11,99€
  4. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

Folgen Sie uns
       


Smartphones Made in Germany - Bericht

Gigaset baut Smartphones - in Deutschland.

Smartphones Made in Germany - Bericht Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

    •  /