Abo
  • Services:

Web Standards Project - Offener Brief an Microsoft

Artikel veröffentlicht am ,

Das "Web Standards Project", ein Zusammenschluß aus Web-Seiten Entwicklern, hat sich jetzt in einem offenen Brief an Microsoft gewandt und fordert den Softwareriesen auf, den Internet Explorer endlich komplett zu Standards kompatibel zu machen. Die Mitglieder des seit letztem Jahr existierenden Projekts bemängeln Microsofts teils nur sehr halbherzige Umsetzung der W3C Standards und verlangen eine 100%ige Unterstützung von Cascading Style Sheets Level-1, HTML 4.0, DOM 1.0 und XML 1.0 in der nächsten Version des Internet Explorer.

Stellenmarkt
  1. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Hintergrund der Aktion ist eine steigende Unzufriedenheit von Web-Entwicklern, die auf bestimmte W3C Standards ganz verzichten müssen, weil diese in Browsern zu unterschiedlich, halbherzig oder gar nicht implementiert wurden. Die Web-Entwickler fürchten nun, daß sich das Web, aufgrund der vielen proprietären Pseudo-Standards, mit der viele Browser-Hersteller bisher ihre Kunden an sich binden wollen, in technischer Hinsicht wesentlich langsamer entwickelt, als möglich wäre.

Zwar ist im Internet Explorer, laut dem Web Standards Project, die derzeitige Unterstützung der W3C Standards wesentlich besser als die von Netscape, doch würde sich das mit der nächsten Netscape Navigator Version ändern, die zu 100% kompatibel zu den vom W3C abgesegneten Web-Standards sein soll. Microsoft würde dann zum Schlußlicht, was Kompatibilität angeht.

Der offene Brief findet sich auf den Webseiten des Web Standards Project .



Anzeige
Top-Angebote
  1. 185€ (Bestpreis!)
  2. 131,99€ (Vergleichspreis 159,90€)
  3. (u. a. Box-Sets im Angebot, z. B. Die Tribute von Panem - Complete Collection für 19,97€ und...
  4. für 180€ mit Gutschein: GSP600 (Vergleichspreis 235,99€)

Folgen Sie uns
       


Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme)

Sony hatte während der Übertragung der Pressekonferenz der E3 2018 massive technische Probleme. Abseits davon waren die gezeigten Spiele aber sehr gut. Trotzdem empfehlen wir, den Abschnitt nach The Last of Us bis zu Ghost of Tsushima zu überspringen. (Minute 40-50)

Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme) Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /