Abo
  • Services:

Ulead bringt Photo Express 3.0

Artikel veröffentlicht am ,

Von Ulead Systems kommt jetzt die dritte Version der Bildbearbeitung Photo Express, die für Pentium III optimiert wurde und neuerdings auch 36-bit und 48-bit-Scanner unterstützt. Zu den neuen Features von Photo Express 3.0 zählen zum einen die engere Internet-Anbindung, die das Versenden und Publizieren von Fotos im Internet vereinfachen soll.

Neben einer vereinfachten Anwendung des Bildbearbeitungsprogramms hat Ulead auch einiges an Arbeit in die Retuschemöglichkeiten gesteckt:

  • Automatische Einstellung des Fokus, der Helligkeit und des Kontrasts
  • Touch-up-Fotos mit verbesserter Möglichkeit, durch Blitzlicht entstandene "rote Augen" zu retuschieren
  • Neues Farb-Tool zur Einfärbung von Hintergründen und dem einfachen Austausch von Farben
  • Verbesserte Werkzeuge zur leichteren und genaueren Farbauswahl
  • Spezialeffekte, um neuen Fotos einen "alten Look" zu verleihen, um Hintergründe faszinierend zu verfremden, einen Knitterlook zu erzeugen oder Halbtoneffekte zu fabrizieren
  • Sternpartikel-Effekt - erzeugt ein brilliantes Glitzern auf jeder Art von Fotos
  • Erweiterte Dekorationsmöglichkeiten fuer Rahmen, Ecken und Objekte

Damit die Fotos hinterher ordentlich zu Papier gebracht werden können, hat Ulead sich auch der Druckfunktion angenommen und sie erweitert. So ist es mit Photo Express 3.0 nun möglich, mehrere Fotos auf nur einer Seite auszudrucken. T-Shirts und Urkunden können nun ebenfalls gedruckt werden. Per Express-Update wird Ulead per Internet neue Features zur Verfügung stellen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 164,90€

Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /