Abo
  • Services:

PalmPlayer 1.0 - MP3s unter Windows CE

Artikel veröffentlicht am ,

Die endgültige Version von Conduits neuer PalmPlayer Software für Windows CE Handhelds ist jetzt verfügbar und ermöglicht MP3-Hörgenuß auf den tragbaren Kleinstrechnern.

Stellenmarkt
  1. TE Connectivity Germany GmbH, Feuchtwangen
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Der auf der XAudio MPEG Audio Engine von MPEGTV basierende PalmPlayer 1.0 deaktiviert von Hause aus die automatische Abschaltung des Windows CE Geräts, damit ein möglichst langes unterbrechungsfreies Abspielen gewährleistet werden kann. Damit trotzdem die Batterien geschont werden, schaltet der PalmPlayer - soweit technisch möglich - während der Wiedergabe auf Wunsch das Display ab.

Conduits hat, nach eigenen Aussagen, einen Casio E-100 bei allen angeschalteten Features und mit ausgeschaltetem Display dazu gebracht, drei Stunden lang MP3s in Stereoqualität abzuspielen.

Die Bedienelemente des PamPlayers lassen sich, wie man es von MP3-Softwareplayern gewohnt ist, in ihrem Aussehen und ihrer Anordnung beliebig verändern. Austausch-Skins ("Häute") für den individuellen Look finden sich auf Conduits PalmPlayer Webseite .

Condiuts bietet den PalmPlayer 1.0 als 15-Tage-Testversion zum Download an, die Vollversion kann für knapp 10 US-Dollar bei CEShopper erworben werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 4 Spiele gratis erhalten
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt bekommen

Folgen Sie uns
       


Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme)

Sony hatte während der Übertragung der Pressekonferenz der E3 2018 massive technische Probleme. Abseits davon waren die gezeigten Spiele aber sehr gut. Trotzdem empfehlen wir, den Abschnitt nach The Last of Us bis zu Ghost of Tsushima zu überspringen. (Minute 40-50)

Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme) Video aufrufen
Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

    •  /