Abo
  • Services:

ARD/ZDF-Online Studie: Internet im Alltag

Artikel veröffentlicht am ,

Über elf Millionen Menschen nutzen das Internet in Deutschland - bis 2001 wird mehr als ein Drittel der Deutschen im Netz sein, zu diesem Ergebnis kommt die , die von ARD/ZDF-Medienkommission in Auftrag gegeben wurde.

Stellenmarkt
  1. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart

Die "ARD/ZDF-Online-Studie" wurde seit 1997 zum dritten Mal vom Wiesbadener Marktforschungsinstitut ENIGMA durchgeführt. Der Repräsentativerhebung liegen alle Online-Nutzer in Deutschland ab 14 Jahren zugrunde.

Im 2. Quartal 1999 griffen laut Studie 11,2 Millionen Erwachsene in Deutschland auf das Netz zu. Das entspricht 17,7 Prozent der Bevölkerung ab 14 Jahren. In den nächsten zwei Jahren sei mit einem Anstieg auf rund 32 Prozent zu rechnen - dann werden 20 Millionen Deutsche regelmäßig auf das Internet zugreifen, so die Studie.

Während noch vor zwei Jahren der Informations- und Kommunikationsaspekt für überwiegend junge, männliche und hochgebildete Nutzer im Vordergrund standen, entdecken heute immer breiter werdende Bevölkerungsschichten den Gebrauchswert des Mediums im Alltag, zum Beispiel für die Abfrage von aktuellen Informationen, von Zug- und Flugverbindungen sowie für den Versand und Empfang von E-Mails.

72 Prozent der bundesdeutschen Nutzer greifen von zu Hause aus auf das Internet und die kommerziellen Dienste der Provider zu. 28 Prozent verfügen ausschließlich an ihrer Arbeits- oder Ausbildungsstätte über einen Online-Zugang. Die Online-Angebote werden häufig und intensiv genutzt. Im Schnitt sind die Anwender an 3,9 Tagen je Woche online (1997: 3,3; 1998: 3,6), wobei sie sich an Wochenenden durchschnittlich 85 Minuten und an Werktagen 82 Minuten im Netz bewegen.

Die Zusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse der ARD/ZDF-Online-Studie 1999 erscheint in Ausgabe 8/1999 der Zeitschrift Media Perspektiven, zu beziehen über die Faxnummer (069) 1552857.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 75€
  2. 849€ statt 1.148€ (Bestpreis!)
  3. (heute u. a. ausgewählte ASUS- und LG-Angebote)
  4. (Total War Warhammer 2 für 23,99€, Battlefield 1 - Revolution Edition für 23,49€ und...

Folgen Sie uns
       


Kaihua Kailh Speed-Switches - Test

Die goldenen KS-Switches von Kaihua haben einen kürzeren Hinweg als Cherry MX Blue und sind in der alltäglichen Nutzung angenehmer. Das liegt auch an der besseren Verarbeitung.

Kaihua Kailh Speed-Switches - Test Video aufrufen
EU-Urheberrechtsreform: Wie die Affen auf der Schreibmaschine
EU-Urheberrechtsreform
Wie die Affen auf der Schreibmaschine

Nahezu wöchentlich liegen inzwischen neue Vorschläge zum europäischen Leistungsschutzrecht und zu Uploadfiltern auf dem Tisch. Sie sind dilettantische Versuche, schlechte Konzepte irgendwie in Gesetzesform zu gießen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media darf Google weiterhin bevorzugen
  2. EU-Verhandlungen Regierung fordert deutsche Version des Leistungsschutzrechts
  3. Fake News EU-Kommission fordert Verhaltenskodex für Online-Plattformen

PGP/SMIME: Die wichtigsten Fakten zu Efail
PGP/SMIME
Die wichtigsten Fakten zu Efail

Im Zusammenhang mit den Efail genannten Sicherheitslücken bei verschlüsselten E-Mails sind viele missverständliche und widersprüchliche Informationen verbreitet worden. Wir fassen die richtigen Informationen zusammen.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücke in Mailclients E-Mails versenden als potus@whitehouse.gov

Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

    •  /