Abo
  • Services:

Start-up? Beratungsangebot der Medienakademie Köln

Artikel veröffentlicht am ,

Die Medienakademie Köln baut ihr Beratungsangebot für junge Existenzgründer weiter aus. Nach erfolgreichem Start im Juli werden in den kommenden Wochen in Zusammenarbeit mit dem Wirtschaftsmagazin "impulse" zwei weitere Workshops in der Reihe "Gründer-L@bor" angeboten. Ziel der gemeinsamen Initiative ist es, jungen Unternehmern einen Einblick in die kommerziellen Möglichkeiten des Internet zu geben und mit den lukrativen Anwendungsgebieten von Multimedia vertraut zu machen.

Stellenmarkt
  1. Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin
  2. TeamBank, Nürnberg

"Wer als Existenzgründer ohne das Internet auskommen will, versäumt zukunftsträchtige Einsatzfelder und verzichtet damit auf einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil", begründet Geschäftsführer Ekkehart Gerlach das Engagement der Medienakademie Köln für junge Unternehmen. "Daher ist 'Gründer-L@bor' als Plattform für den Ideen- und Erfahrungsaustausch mit erfahrenen Profis der Multimedia-Branche angelegt."

Das nächste "Gründer-L@bor" befasst sich am 28. August 1999 mit dem Thema "Finanzierungsquellen online recherchieren"; am 25. September 1999 heißt das Thema: "Das Internet als Marketingkanal nutzen".

Weitere Informationen und Bewerbungsunterlagen können online unter http://www.medienakademie-koeln.de abgerufen werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 103,03€ für Prime-Mitglieder (aktuell günstigste M.2-SSD mit 512 GB)
  2. 139,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 172,73€)
  3. 69,90€ + 3,99€ Versand (Bestpreis!)
  4. (u. a. Gear S3 Frontier für 209€ und Galaxy S8+ für 469€ - Bestpreise!)

Folgen Sie uns
       


Smarte Soundbars - Test

Wir haben die beiden ersten smarten Soundbars getestet. Die eine ist von Sonos, die andere von Polk. Sowohl die Beam von Sonos als auch die Command Bar von Polk dienen dazu, den Klang des Fernsehers zu verbessern. Aber sie können auch als normale Lautsprecher verwendet und dank Alexa auch mit der Stimme bedient werden. Zudem lässt sich auf Zuruf ein Fire-TV-Gerät verbinden und mit der Stimme steuern. Allerdings reagieren beide Soundbars dabei zu träge.

Smarte Soundbars - Test Video aufrufen
IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
IMHO
Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
  2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
  3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Viel hilft nicht immer viel
Threadripper 2990WX und 2950X im Test
Viel hilft nicht immer viel

Für Workstations: AMDs Threadripper 2990WX mit 32 Kernen schlägt Intels ähnlich teure 18-Core-CPU klar und der günstigere Threadripper 2950X hält noch mit. Für das Ryzen-Topmodell muss aber die Software angepasst sein und sie darf nicht zu viel Datentransferrate benötigen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. 32-Kern-CPU Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
  2. Threadripper 2990WX AMDs 32-Kerner kostet weniger als Intels 18-Kerner
  3. Zhongshan Subor Z+ AMD baut SoC mit PS4-Pro-Leistung für chinesische Konsole

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /