Abo
  • Services:

Multimediale Visitenkarte jetzt auch als CD-R

Artikel veröffentlicht am ,

Visitenkarte auf CD-R
Visitenkarte auf CD-R
Mit der card.21 recordable präsentiert die Münchner Multimediaagentur H&A Media Consult die beschreibbare Variante der bisher nur als ROM-Version verfügbaren CD im Visitenkartenformat.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Schwieberdingen
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn

Während die card.21 - CD-ROM auf die Bedürfnisse von Premium-Unternehmen mit großem Mengenbedarf und standardisierten Softwareinhalten ausgerichtet ist, zielt die in vielen handelsüblichen CD-Brennern einsetzbare CD-R Ausführung besonders auf die Belange von Agenturen und multimediabegeisterte Privatleuten. So können mit der card.21 recordable auch individualisierte Kleinauflagen bei häufig wechselnden Softwareinhalten realisiert werden.

Die card.21 recordable ist aufgrund der speziellen Oberflächenbeschichtung und unter Verwendung eines Adapters in den neuen CD-druckfähigen Printern direkt zu bedrucken. Zur optischen Gestaltung sollen für die Besitzer herkömmlicher Tintenstrahldrucker InkJet-bedruckbare, selbstklebende Label-Etiketten sowie in Kürze eine spezielle Labeldrucksoftware angeboten werden.

Die card.21 bietet 20 MB Speicherkapazität und läßt so ausreichend Raum für die eigene Kreativität.

Die card.21 recordable ist in Einheiten von 100 Stück direkt bei H&A Media Consult oder ab Herbst auch im Fachhandel zu beziehen.

Pech allerdings für den, der entweder einen Yamaha-Brenner sein eigen nennt oder ein Slot-In Laufwerk besitzt, denn während die einen die card.21 nicht beschreiben können, kommen die anderen nicht mit der geringen Größe der Mini-CDs klar.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-55%) 8,99€
  2. 39,95€
  3. (-91%) 1,75€
  4. 5,99€

Folgen Sie uns
       


LG V40 ThinQ - Test

Das V40 Thinq ist LGs jüngstes Top-Smartphone, das mit drei Kameras auf der Rückseite und zwei auf der Vorderseite in den Handel kommt.

LG V40 ThinQ - Test Video aufrufen
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer: Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer
"Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Wenn man im Game durch die weite Steppe reitet, auf Renaissance-Hausdächern kämpft oder stundenlang Rätsel löst, fragt man sich manchmal, wer das alles in Code geschrieben hat. Ein Spieleprogrammierer von Ubisoft sagt: Wer in dem Traumjob arbeiten will, braucht vor allem Geduld.
Von Maja Hoock

  1. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  2. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
  3. IT-Jobs Ein Jahr als Freelancer

Enterprise Resource Planning: Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten
Enterprise Resource Planning
Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten

Projekte mit der Software von SAP? Da verdrehen viele IT-Experten die Augen. Prominente Beispiele von Lidl und Haribo aus dem vergangenen Jahr scheinen diese These zu bestätigen: Gerade SAP-Projekte laufen selten in time, in budget und in quality. Dafür gibt es Gründe - und Gegenmaßnahmen.
Von Markus Kammermeier


    Chromebook Spin 13 im Alltagstest: Tolles Notebook mit Software-Bremse
    Chromebook Spin 13 im Alltagstest
    Tolles Notebook mit Software-Bremse

    Bei Chromebooks denken viele an billige, knarzende Laptops - das Spin 13 von Acer ist anders. Wir haben es einen Monat lang verwendet - und uns am Ende gefragt, ob der veranschlagte Preis für ein Notebook mit Chrome OS wirklich gerechtfertigt ist.
    Ein Test von Tobias Költzsch


        •  /