Abo
  • Services:

Zehn Milliarden Bits per Laser durch die Luft

Artikel veröffentlicht am ,

Bei dem optischen Übertragungssystem WaveStar OpticAir von Lucent Technologies werden Sender und Empfänger direkt mit Lichtstrahlen durch die Luft verbunden.

Stellenmarkt
  1. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. symmedia GmbH, Bielefeld

Das ermöglicht eine enorme Kapazitätszunahme in lokalen Kommunikationsnetzen und erweitert die Reichweite heutiger hochbit-ratiger Glasfasersysteme. Das neue System arbeitet mit Lasern, Verstärkern und Empfängern, die auf Gebäudedächern oder in Fenstern von Büros montiert werden können.

Es überträgt Sprach-, Daten- oder Bildsignale zwischen zwei Punkten direkt durch die Luft. Das in den Bell Labs, Lucents Forschungszentrum, entwickelte WaveStar OpticAir-System nutzt dabei die Wellenmultiplex-Technik (DWDM = Dense Wave Division Multiplexing), um die Netzkapazität in städtischen Bereichen zu erhöhen. Dieses drahtlose System bietet sich für Situationen an, in denen Glasfaserstrecken nicht oder nur zu extrem hohen Kosten verlegt werden können.

Geschäftskunden und Netzbetreiber sollen damit Übertragungen von bis zu 10 Gigabit pro Sekunde erreichen. Diese hohe Bitrate erlaubt die Übertragung des Inhalts von 1,5 CD-ROMs in weniger als einer Sekunde durch die Luft. Das sind 65mal mehr Informationen, als sich über heutige Funksysteme transportieren lassen.

Der erste Test des Systems wird Dezember 1999 durchgeführt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (-81%) 5,55€
  2. 299,00€ inkl. Versand
  3. 433,00€ (Bestpreis!)
  4. 481,00€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


4K-Projektoren für unter 2000 Euro - Test

Lohnen sich 4K-Projektoren für unter 2.000 Euro?

4K-Projektoren für unter 2000 Euro - Test Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


    Black-Hoodie-Training: Einmal nicht Alien sein, das ist toll!
    Black-Hoodie-Training
    "Einmal nicht Alien sein, das ist toll!"

    Um mehr Kolleginnen im IT-Security-Umfeld zu bekommen, hat die Hackerin Marion Marschalek ein Reverse-Engineering-Training nur für Frauen konzipiert. Die Veranstaltung platzt inzwischen aus allen Nähten.
    Von Hauke Gierow

    1. Ryzenfall CTS Labs rechtfertigt sich für seine Disclosure-Strategie
    2. Starcraft Remastered Warum Blizzard einen Buffer Overflow emuliert

      •  /