Abo
  • Services:

ICS bietet Flatrate für 74,- DM im Monat

Artikel veröffentlicht am ,

Die Firma ICS - Internet Service will ähnlich dem Handshake e.V unter westsurf.com eine Flatrate für Deutschland anbieten.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Rostock
  2. Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH, Höchstädt an der Donau

Für pauschale 74,- DM im Monat sollen Kunden zwischen 21 und 9 Uhr surfen können, ohne zeitabhängige Abrechnung. Je Einwahl berechnet man allerdings zusätzlich 48 Pfennig. Wer sich zwischen 9 und 21 Uhr einwählt, zahlt die normalen Ortsgebühren der Telekom.

In der Grundgebühr inbegriffen ist zudem ein POP3 E-Mail-Konto und die Benutzung des Newsservers. Die Einwahl ist per Modem oder ISDN, auch mit Kanalbündlung, möglich und erfolgt über eine bundesweite Einwahlnummer.

Allerdings will man die Zahl der User beschränken und nur so viele User ins Netz lassen, wie es die Zugänge erlauben. In der ersten Phase sind dies 2500 Teilnehmer.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,90€
  2. 39,99€ statt 59,99€
  3. und 50€-Steam-Guthaben erhalten

Folgen Sie uns
       


Die mögliche Hardware der Playstation 5 - Gespräch

Die Golem.de-Redakteure Marc Sauter und Michael Wieczorek sprechen über die mögliche Hardware, die in der Playstation 5 stecken könnte. Anhand historischer Verläufe, Hardwarezyklen und Trends lassen sich bereits einige Voraussagungen treffen.

Die mögliche Hardware der Playstation 5 - Gespräch Video aufrufen
Nissan Leaf: Wer braucht schon ein Bremspedal?
Nissan Leaf
Wer braucht schon ein Bremspedal?

Wie fährt sich das meistverkaufte Elektroauto? Nissan hat vor wenigen Monaten eine überarbeitete Version des Leaf auf den Markt gebracht. Wir haben es gefahren und festgestellt, dass das Auto fast ohne Bremse auskommt.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta

  1. e-NV200 Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van
  2. Reborn Light Nissan-Autoakkus speisen Straßenlaternen
  3. Elektroauto Nissan will den IMx in Serie bauen

Oneplus 6 im Test: Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
Oneplus 6 im Test
Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Oneplus 6 hat einen schnellen Prozessor, eine Dualkamera und ein großes Display - mit einer Einbuchtung am oberen Rand. Der Preis liegt wieder unter dem der meisten Konkurrenzgeräte. Das macht das Smartphone trotz fehlender Innovationen zu einem der aktuell interessantesten am Markt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android-Smartphone Neues Oneplus 6 kostet ab 520 Euro
  2. Oneplus 6 Oneplus verkauft sein neues Smartphone auch direkt in Berlin

Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

    •  /