Abo
  • Services:

KryoTech mit 800 MHz Athlon

Artikel veröffentlicht am ,

Athlonsystem mit 800 MHz
Athlonsystem mit 800 MHz
KryoTech stösst mit AMDs neuem Schützling Athlon in bisher unerreichte Megaherz Gefilde vor. Dabei wird das von KryoTech bekannte Verfahren benutzt, das den Prozessor auf -40 Grad Celsius abkühlt und somit erlaubt, einen herkömlichen Athlon Prozessor mit 800 MHz zu betreiben. Laut KryoTech sollen erste Systeme Anfang September in den USA auf den Markt kommen und 2.200 US-Dollar kosten. Da KryoTech jedoch in Deutschland einige Vertriebspartner hat, dürfte der "eiskalte Athlon" auch bald in Europa zu haben sein.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

"Die Kombination von KryoTech's Kühlungstechnologie und dem zukunftsträchtigen x86 Design von AMD's Athlon Prozessor wird einen neuen Geschwindigkeits- und Leistungsstandard in 1-Prozessor-Workstations herstellen", so Dana Krelle, Vice President, Strategic Marketing for AMD's Computation Products Group.

Damit rückt KryoTech dem Ziel ein Stück näher, die 1 GHz Schallmauer im x86-PC Bereich zu durchbrechen. Erst im April demonstrierte man einen mit 1 GHz betriebenen Athlon Prozessor, der Ende des Jahres fertig sein soll.

Zu den deutschen Distributoren von KryoTech zählen Recomedia (Idstein), Bernhard Huber Hard-und Software-Vertrieb (München) sowie thetaTECH (Oberdiebach).

Kommentar:
Diese Ankündigung stärkt AMD vermutlich den Rücken, da KryoTech eindeutig demonstriert, daß der Athlon bei genügend Kühlung einiges an Spielraum für Übertaktungen bietet und damit AMDs Aussagen unterstreicht. Somit wird es für Intel schwierig die verlorene Prozessor Krone von AMDs Athlon 650 MHz zurückzuerlangen, zumal sich Intels Hoffnungsträger Coppermine noch um 1-2 Monate verzögern wird.

[von Benjamin Schaad]

Nähere Informationen zum neuen x86-Spitzenreiter Athlon finden sich in unserem |Athlon vs. Pentium III Vergleichstest| https://www.golem.de/9908/99080201-ck.html .



Anzeige
Top-Angebote
  1. (-80%) 5,99€
  2. 99,00€
  3. 139,00€
  4. 199,79€

Folgen Sie uns
       


Dell Latitude 7400 - Hands on (CES 2019)

Das neue Latitude 7400 ist ein 2-in-1-Gerät für Geschäftskunden. Im ersten kurzen Test von Golem.de macht das Gerät einen guten Eindruck, der Preis ist mit mindestens 1.600 US-Dollar aber recht hoch.

Dell Latitude 7400 - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

    •  /