Abo
  • IT-Karriere:

KryoTech mit 800 MHz Athlon

Artikel veröffentlicht am ,

Athlonsystem mit 800 MHz
Athlonsystem mit 800 MHz
KryoTech stösst mit AMDs neuem Schützling Athlon in bisher unerreichte Megaherz Gefilde vor. Dabei wird das von KryoTech bekannte Verfahren benutzt, das den Prozessor auf -40 Grad Celsius abkühlt und somit erlaubt, einen herkömlichen Athlon Prozessor mit 800 MHz zu betreiben. Laut KryoTech sollen erste Systeme Anfang September in den USA auf den Markt kommen und 2.200 US-Dollar kosten. Da KryoTech jedoch in Deutschland einige Vertriebspartner hat, dürfte der "eiskalte Athlon" auch bald in Europa zu haben sein.

Stellenmarkt
  1. IGEL Technology GmbH, Augsburg
  2. ARI Fleet Germany GmbH, Eschborn, Stuttgart

"Die Kombination von KryoTech's Kühlungstechnologie und dem zukunftsträchtigen x86 Design von AMD's Athlon Prozessor wird einen neuen Geschwindigkeits- und Leistungsstandard in 1-Prozessor-Workstations herstellen", so Dana Krelle, Vice President, Strategic Marketing for AMD's Computation Products Group.

Damit rückt KryoTech dem Ziel ein Stück näher, die 1 GHz Schallmauer im x86-PC Bereich zu durchbrechen. Erst im April demonstrierte man einen mit 1 GHz betriebenen Athlon Prozessor, der Ende des Jahres fertig sein soll.

Zu den deutschen Distributoren von KryoTech zählen Recomedia (Idstein), Bernhard Huber Hard-und Software-Vertrieb (München) sowie thetaTECH (Oberdiebach).

Kommentar:
Diese Ankündigung stärkt AMD vermutlich den Rücken, da KryoTech eindeutig demonstriert, daß der Athlon bei genügend Kühlung einiges an Spielraum für Übertaktungen bietet und damit AMDs Aussagen unterstreicht. Somit wird es für Intel schwierig die verlorene Prozessor Krone von AMDs Athlon 650 MHz zurückzuerlangen, zumal sich Intels Hoffnungsträger Coppermine noch um 1-2 Monate verzögern wird.

[von Benjamin Schaad]

Nähere Informationen zum neuen x86-Spitzenreiter Athlon finden sich in unserem |Athlon vs. Pentium III Vergleichstest| https://www.golem.de/9908/99080201-ck.html .



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 344,00€
  2. 529,00€ (zzgl. Versand)
  3. mit Gutschein: NBBGRATISH10

Folgen Sie uns
       


Möve Franklin E-Fly Komfort Pedelec - Test

Ein Pedelec, zwei Technologien: geht das gut?

Möve Franklin E-Fly Komfort Pedelec - Test Video aufrufen
Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Mobile Payment: Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard
Mobile Payment
Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard

Die Mobile Wallet Collaboration will ein einheitliches QR-Format als technische Grundlage für ein vereinfachtes Handling etablieren. Die Allianz aus sechs europäischen Bezahldiensten und Alipay aus China ist eine ernstzunehmende Konkurrenz für Google, Apple, Facebook, Amazon.
Von Sabine T. Ruh


    Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
    Zephyrus G GA502 im Test
    Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

    Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
    2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
    3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

      •  /