Abo
  • Services:

Pc-Spezialist geht an die Börse

Artikel veröffentlicht am ,

Am 25. August wird mit der Pc-Spezialist Franchise AG die erste Franchise-Aktie am Neuen Markt notiert.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München
  2. über experteer GmbH, verschiedene Standorte in Deutschland, Slowakei und Ungarn

Die Zeichnungsfrist für die Aktien des Marktführers im Bereich franchisierter IT-Stores läuft vom 19. bis zum 20.August 1999. Begleitet wird der Börsengang von der Frankfurter Investmentbank Concord Effekten AG.

Die Bookbuildingspanne und die Halbjahreszahlen gibt das Unternehmen am 18. August 1999 bekannt.

Zum Börsengang erhöht Pc-Spezialist das Grundkapital um 500.000 Euro auf insgesamt 3.825.000 Euro. Das Grundkapital wird in 1.912.500 Inhaber-Stückaktien mit einem rechnerischen Nennwert von 2,00 Euro eingeteilt sein. 26,14 Prozent der Aktien - also 500.000 Stück - sollen breit gestreut werden. Ein Greenshoe ist nicht vorgesehen.

1998 erzielte die Gesellschaft in den Geschäftsbereichen "Pc-Spezialist Franchising" - 81 (Vorjahr 64) Partnerbetriebe - und "Microtrend Einkaufsgemeinschaft" mit - 251 (Vorjahr 138) Partnern - nahezu 95 Prozent der 11,7 Millionen Mark Konzern-Umsatz.

Das bestehende e-commerce-Modell der Gesellschaft soll mit Mitteln aus dem Börsengang in Zukunft stark ausgebaut werden und die Grundlage für eine internationale Ausrichtung im Euroland bilden.

Die insgesamt 332 Partnerbetriebe der Pc-Spezialist Franchise AG erzielten 1998 einen Brutto-Aussenumsatz von 724 Millionen Mark (Vorjahr 518 Millionen Mark). Die Gruppe beschäftigt ca. 1.000 Mitarbeiter bundesweit.

1999 soll ein Brutto-Außenumsatz von 950 Millionen Mark erzielt werden und die Anzahl der Partner auf 430 steigen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€
  2. (heute u. a. Roccat Tyon Maus 69,99€, Sandisk 400 GB Micro-SDXC-Karte 92,90€)
  3. 19,99€
  4. (heute u. a. Yamaha AV-Receiver 299,00€ statt 469,00€)

Folgen Sie uns
       


Battlefield 5 Open Beta - Golem.de live

Ein Squad voller Golems philosophiert über Raytracing, PC-Konfigurationen und alles, was noch nicht so funktioniert, im Livestream zur Battlefield 5 Open Beta.

Battlefield 5 Open Beta - Golem.de live Video aufrufen
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

WLAN-Standards umbenannt: Ein Schritt nach vorn ist nicht weit genug
WLAN-Standards umbenannt
Ein Schritt nach vorn ist nicht weit genug

Endlich weichen die nervigen Bezeichnungen für WLANs chronologisch sinnvollen. Doch die Wi-Fi Alliance sollte noch einen Schritt weiter gehen.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Wi-Fi 6 WLAN-Standards werden für besseres Verständnis umbenannt
  2. Wifi4EU Fast 19.000 Kommunen wollen kostenloses EU-WLAN
  3. Berlin Bund der Steuerzahler gegen freies WLAN

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

    •  /