• IT-Karriere:
  • Services:

3dfx unterstützt Linux' Direct Rendering

Artikel veröffentlicht am ,

Linux Antwort auf Microsofts DirectX Schnittstelle bekommt jetzt Rückendeckung von 3dfx , die Linux-Treiber der Voodoo3-Grafikkartenserie soll noch in diesem Jahr entsprechend erweitert werden. Die Entwicklung von Precision Insights (DRI) für Linux wird von Red Hat und Silicon Graphics finanziell unterstützt und soll die Erstellung von Multimedia-Anwendungen und vor allem auch Spielen erleichtern.

Stellenmarkt
  1. ekom21 - KGRZ Hessen, Kassel, Darmstadt
  2. Landkreis Oberhavel, Oranienburg

DRI erlaubt, wie auch DirectX, den direkten Zugriff auf die Hardware, so daß diese besser ausgereizt und ihre Leistung besser entfalten kann. Jede Anwendung kann unter xFree86 direkt in sein eigenes Fenster rendern. Unter DRI bleibt der X Server während allen OpenGL-Berechnungen aktiv und kann auf Benutzereingaben reagieren.

3dfx unterstützt neben Linux sämtliche Windows-Betriebssysteme, seit kurzem auch MacOS und den Newcomer "BeOS". Damit ist 3dfx einer der wenigen Hersteller, die auf allen Hochzeiten tanzen - für den Kunden kann das nur gut sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Gesichtertausch für Videokonferenzen mit Avatarify - Tutorial

Wir erklären, wie sich das eigene Gesicht durch ein beliebiges animiertes Foto ersetzen lässt.

Gesichtertausch für Videokonferenzen mit Avatarify - Tutorial Video aufrufen
Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
Außerirdische Intelligenz
Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
Von Miroslav Stimac


    Horror-Thriller Unsubscribe: Wie ein Zoom-Film die Nummer 1 an der Kinokasse wurde
    Horror-Thriller Unsubscribe
    Wie ein Zoom-Film die Nummer 1 an der Kinokasse wurde

    Zwei US-Filmemacher haben mit Zoom den Horror-Film Unsubscribe gedreht. Sie landeten damit sogar an der Spitze der US-Box-Office-Charts. Zumindest für einen Tag.
    Von Peter Osteried

    1. Film Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten
    2. Alien Im Weltall hört dich keiner schreien
    3. Terminator: Dark Fate Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?

    IT-Fachkräftemangel: Es müssen nicht immer Informatiker sein
    IT-Fachkräftemangel
    Es müssen nicht immer Informatiker sein

    Die Corona-Pandemie scheint der Digitalisierung tatsächlich einen Schub zu geben. Aber woher sollen die dafür nötigen ITler kommen?
    Ein Interview von Peter Ilg

    1. Headhunter "Wegen der Krise verlassen mehr IT-Profis ihre Komfortzone"
    2. IT-Ausbildungsberufe Endlich "supermodern"
    3. Remote Recruiting Personal finden aus der Ferne

      •  /