Abo
  • Services:

3dfx unterstützt Linux' Direct Rendering

Artikel veröffentlicht am ,

Linux Antwort auf Microsofts DirectX Schnittstelle bekommt jetzt Rückendeckung von 3dfx , die Linux-Treiber der Voodoo3-Grafikkartenserie soll noch in diesem Jahr entsprechend erweitert werden. Die Entwicklung von Precision Insights (DRI) für Linux wird von Red Hat und Silicon Graphics finanziell unterstützt und soll die Erstellung von Multimedia-Anwendungen und vor allem auch Spielen erleichtern.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Hogrefe-Verlag GmbH & Co. KG, Göttingen

DRI erlaubt, wie auch DirectX, den direkten Zugriff auf die Hardware, so daß diese besser ausgereizt und ihre Leistung besser entfalten kann. Jede Anwendung kann unter xFree86 direkt in sein eigenes Fenster rendern. Unter DRI bleibt der X Server während allen OpenGL-Berechnungen aktiv und kann auf Benutzereingaben reagieren.

3dfx unterstützt neben Linux sämtliche Windows-Betriebssysteme, seit kurzem auch MacOS und den Newcomer "BeOS". Damit ist 3dfx einer der wenigen Hersteller, die auf allen Hochzeiten tanzen - für den Kunden kann das nur gut sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 20,99€ - Release 07.11.
  2. 4,99€
  3. 3,99€

Folgen Sie uns
       


iOS 12 angesehen

Das neue iOS 12 bietet Nutzern die Möglichkeit, die Bildschirmzeit besser kontrollieren und einteilen zu können. Auch Siri könnte durch die Kurzbefehle interessanter als bisher werden.

iOS 12 angesehen Video aufrufen
Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

    •  /