Abo
  • Services:

Neue Flatrate - diesmal 75 DM im Monat

Artikel veröffentlicht am ,

Diesmal als e.V.
Diesmal als e.V.
Der Verein Handshake e.V. bietet ab sofort seinen Mitgliedern für DM 75 im Monat eine Internet-Flatrate.

Stellenmarkt
  1. Bundeskartellamt, Bonn
  2. über duerenhoff GmbH, Mainz

Wer dieses Angebot in Anspruch nehmen will, muß zunächst Vereinsmitglied werden und den Jahresbeitrag von DM 80 entrichten - der Sozialbeitrag liegt 20 DM niedriger. Die Vereinsidee hat den Vorteil, daß nicht jeder Interessent aufgenommen werden muß und deshalb der Abnehmerkreis nicht in astronomische und unkalkulierbare Höhen wächst.

Nach Aufnahme in den Verein kann man in der Zeit zwischen 0 Uhr und 9 Uhr morgens pauschal und ohne Telefongebühren surfen.

Handshake e.V. schreibt keine Proxybenutzung vor und auch die Kanalbündlung via ISDN ist möglich - hier hält man sich allerdings das Abschaltrecht vor.

Pro Einwahl werden 48 Pfennig fällig - das heißt das Handshake e.V. seine Mitglieder praktisch dazu verleitet, über Nacht dauerhaft online zu sein, was gerade für zeitgesteuerte Massen-Downloads mit entsprechenden Tools wie Gozilla interessant sein dürfte.

Der Mitgliedantrag kann online vorausgefüllt werden, um dann ausgedruckt und unterschrieben an den Verein geschickt zu werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Forza Motorsport 7 34,99€, Ark: Survival Evolved 23,99€, Mittelerde: Schatten des...
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)

Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /