Abo
  • Services:

Norton 2000 2.0 testet PC für Jahr-2000-Problem

Artikel veröffentlicht am ,

Norton 2000 Version 2.0
Norton 2000 Version 2.0
Symantec hat mit Norton 2000 2.0 nun die zweite Version der Softwarelösung zur Identifizierung und Behebung von PC-Problemen vor, die beim Wechsel ins neue Jahrtausend entstehen können. Norton 2000 untersucht Programme, Dateien und Hardware und bietet für Standardprobleme eine sofortige Reparatur. Bei komplexeren Sachverhalten erläutert es dem Anwender die weiteren nötigen Schritte.

Stellenmarkt
  1. Bayerisches Landesamt für Steuern, Nürnberg, München
  2. IT2media GmbH & Co. KG, Nürnberg, Leipzig, München

Zu den Dateien, die Norton 2000 untersücht zählen: Excel-Versionen 3, 4, 5, 95 und 97, Lotus 1-2-3 Versionen 1, 2, 3, 4, 5 und 97, Quattro Pro und FoxPro sowie Paradox. Um weitere verbreitete Programme zu testen, wird Symantec in Kürze eine Datenbank in das Produkt integrieren, die Informationen unterschiedlicher Hersteller über die Jahr-2000-Verträglichkeit ihrer Produkte enthält. Diese Datenbank will Symantec regelmäßig pflegen und per LiveUpdate auf den neuesten Stand bringen.

Die Lizenzversion von Norton 2000 beinhaltet gegenüber der Einzelplatzversion zusätzlich Management- und Analyse-Tools, um Softwareverteilung, -verwaltung und -überwachung im Unternehmensnetz zu vereinfachen. Das Norton System Center läßt sich in die Microsoft Management Konsole integrieren und erlaubt eine unternehmensweite, regelmäßige und automatische Überprüfung der Benutzerdateien. Die Ergebnisse lassen sich mittels eines Import-Tools in eine SQL-Datenbank übertragen und dort analysieren und grafisch darstellen. Flexible Scanning- und Reporting-Optionen erlauben es dem Systemverwalter, eigene Testkriterien und die Detailtiefe des ausgegebenen Berichte selber festzulegen.

Norton 2000 unterstützt Windows 3.1, Windows 95, Windows 98 und Windows NT. Das Lizenzprodukt wird ab Anfang Oktober verfügbar sein (Preis auf Anfrage). Das Einzelpaket für Endkunden kommt Anfang November auf den deutschen Markt und wird 99 Mark/ÖS 799 kosten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,49€
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)

Folgen Sie uns
       


Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live

Wir zeigen uns enttäuscht von fehlenden Infos zu Metroid 4, erfreut vom neuen Super Smash und entzückt vom neuen Fire Emblem.

Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

    •  /