Abo
  • Services:

Live Auktion von Lufthansa und Sixt im Internet

Artikel veröffentlicht am ,

Ob Sonnenfinsternis in München oder ein luftiges Wochenende im Cabrio - Lufthansa versteigert am 5. August zwischen 10.00 Uhr und 18.30 Uhr u.a. fünfmal zwei Tickets zur Sonnenfinsternis in München sowie 30 Cabrio-Wochenenden von Sixt.

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  2. WSW Wuppertaler Stadtwerke GmbH, Wuppertal

Wie an jedem ersten Donnerstag im Monat, findet auch die gemeinsame Versteigerung im Lufthansa InfoFlyway statt. Das Mindestgebot für alle Angebote beträgt zehn Mark.

Bei Lufthansa kommen dabei unter anderem Flüge zur Sonnenfinsternis am 11. August von Berlin, Bremen, Hamburg und Hannover nach München unter den Hammer. Darüber hinaus bietet Lufthansa auch Flugziele wie Paris, Philadelphia, London, Nizza, Sao Paulo oder Atlanta an. Insgesamt sind es 22mal zwei Tickets. Alle Flüge sind Hin- und Rückflüge in der Economy Class.

Der Meistbietende kann sich darüber hinaus den Sommerwind im 3er BMW, BMW Z3 oder im Saab-Cabrio um die Ohren wehen lassen. Inklusive Vollkaskoversicherung kann das Cabrio von Freitag 12.00 Uhr bis Montag 9.00 Uhr für 1.500 Kilometer genutzt werden. Der Wagen steht bei allen Sixt Stationen in Deutschland an einem beliebigen Wochenende innerhalb eines Jahres zur Verfügung.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

    •  /