Abo
  • Services:

Bildbearbeitung im Paket - Adobe Collections

Artikel veröffentlicht am ,

Adobe Systems kündigt vier neue Komplettpakete mit ausgewählten Software-Produkten an. Die Adobe Collections sollen professionellen Anwendern alle wichtigen Werkzeuge für die Bereiche Web, Publishing, Design und dynamische Medien liefern.

Stellenmarkt
  1. Ohrner IT GmbH, Böblingen bei Stuttgart
  2. ING-DiBa AG, Frankfurt

"Der Anwender kann mit den Kits alle benötigten Anwendungen bequem auf einmal erwerben und bekommt sämtliche Lösungen aus einer Hand. Der Fachhandel hat den Vorteil zusätzlicher Absatzmöglichkeiten, denn die Collections werden zu attraktiven Preisen angeboten und wenden sich an eine breite Zielgruppe."

Die Adobe Web Collection umfaßt Adobe GoLive, Photoshop sowie Illustrator (plus Image-Styler, als zeitlich begrenzte Aktion). Das Paket wendet sich an Web-Designer, Publisher und Grafik-Profis, die ein leistungsfähiges Werkzeug-Set für das Design und Management anspruchsvoller Websites benötigen. Die Adobe Web Collection soll ab August für etwa 3.250,- DM erhältlich sein.

In der Adobe Publishing Collection für ambitionierte Business-Anwender sind Adobe PageMaker, Photoshop, Illustrator und Acrobat enthalten. Der empfohlene Verkaufspreis für die Adobe Publishing Collection beträgt 3.200,- DM.

Die Adobe Design Collection kommt mit InDesign, Photoshop, Illustrator und Acrobat und soll ca. 4.000,- DM kosten. Im Gegensatz zu den anderen drei Paketen wird sie jedoch erst im vierten Quartal zu haben sein.

Die Adobe Dynamic Media Collection hingegen richtet sich an Anwender, die in den Bereichen Film, Video und Kreation professionell tätig sind. Darin enthalten sind Adobe After Effects, Premiere, Photoshop und Illustrator. Das Paket soll um die 4.800,- DM kosten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  3. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)

Folgen Sie uns
       


Battlefield 5 Open Beta - Golem.de live

Ein Squad voller Golems philosophiert über Raytracing, PC-Konfigurationen und alles, was noch nicht so funktioniert, im Livestream zur Battlefield 5 Open Beta.

Battlefield 5 Open Beta - Golem.de live Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
    Probefahrt mit Tesla Model 3
    Wie auf Schienen übers Golden Gate

    Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
    Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

    1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
    2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
    3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

      •  /