Abo
  • Services:

CompuServe senkt Preis des SMS-Service

Artikel veröffentlicht am ,

Ab sofort kostet der SMS-Service für CompuServe Mitglieder nur noch 12 Pfennig pro Nachricht. Mit dem Service können Kurzmitteilungen mit bis zu 145 Zeichen vom Computer an Handys verschickt werden.

Stellenmarkt
  1. TeamViewer GmbH, Göppingen
  2. Automotive Safety Technologies GmbH, Gaimersheim

CompuServe hat für seinen SMS-Service ein flächendeckendes weltweites Netz mit 105 Mobilfunknetzen in 64 Ländern aufgebaut.

Zuverlässigkeit soll dabei groß geschrieben werden: Nach dem Versand einer Nachricht erhält der Absender eine Empfangsbestätigung. Aus ihr geht auch hervor, ob der Empfänger seine Nachricht direkt erhalten hat oder ob sie zwischengespeichert wurde. Hat der Empfänger sein Handy abgeschaltet, werden SMS-Nachrichten bis zu sieben Tage gespeichert, damit die Mitteilungen nicht verlorengehen.

"Für CompuServe zählt SMS zu den wichtigsten Basisdiensten der mobilen Kommunikation", so Stephan Naundorf, PR-Manager bei CompuServe Deutschland. "Besonders jetzt im Sommer sind außerdem viele Leute unterwegs. Deshalb haben wir jetzt unsere Preise für den Short-Message-Service drastisch gesenkt."

CompuServe bietet neben dem "klassischen" SMS-Service zum sofortigen Versand vom Computer auf das Handy auch einen programmierbaren Dienst an: Unter itsdone.compuserve.de können Mitglieder Nachrichten hinterlegen, die erst zu einem späteren Zeitpunkt verschickt werden - etwa ein Geburtstagsgruß oder eine Erinnerung an einen Termin.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,99€
  2. 23,49€
  3. 39,99€
  4. (-79%) 5,99€

Folgen Sie uns
       


Bionic Wheel Bot von Festo angesehen und Interview

Gehen oder rollen? Der Bionic Wheel Bot von Festo ist nach dem Vorbild einer Spinne konstruiert, die normalerweise läuft. Hat sie es eilig, etwa um sich vor Feinden in Sicherheit zu bringen, formt sie aus ihren Beinen Räder und rollt davon.

Bionic Wheel Bot von Festo angesehen und Interview Video aufrufen
EU-Urheberrechtsreform: Wie die Affen auf der Schreibmaschine
EU-Urheberrechtsreform
Wie die Affen auf der Schreibmaschine

Nahezu wöchentlich liegen inzwischen neue Vorschläge zum europäischen Leistungsschutzrecht und zu Uploadfiltern auf dem Tisch. Sie sind dilettantische Versuche, schlechte Konzepte irgendwie in Gesetzesform zu gießen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media darf Google weiterhin bevorzugen
  2. EU-Verhandlungen Regierung fordert deutsche Version des Leistungsschutzrechts
  3. Fake News EU-Kommission fordert Verhaltenskodex für Online-Plattformen

Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
Xbox Adaptive Controller ausprobiert
19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
Von Andreas Sebayang

  1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
  2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
  3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


      •  /