Linux - Erste Infos zum Kernel 2.4

Artikel veröffentlicht am ,

Kaum ist der linux-Kernel 2.2 in den gängigen Linux-Distributionen enthalten, da wirft schon das nächste größere Update in Form der Entwicklerversion 2.3.12 seinen Schatten voraus. Die Version enthält bereits einige Features, die in der nächsten stabilen Version 2.4 enthalten sein sollen.

Stellenmarkt
  1. Consultant Finance / Accounting (SAP FI-CO) (m/w/d)
    ALDI SÜD Dienstleistungs-SE & Co. oHG, Duisburg
  2. Software Entwickler (m/w/d) Backend
    Captana GmbH, Ettenheim
Detailsuche

Zum einen sollen endlich Multiprozessorsysteme eine verbesserte Unterstützung erfahren und einen der Schwachpunkte von Linux ausmerzen. Systeme mit bis zu 8 Prozessoren sollen so ihre Leistung entfalten können. Zum anderen wird der neue Kernel bis zu acht IDE-Controller ansprechen können und mit besserer Unterstützung von USB-Geräten und Unterstützung von IEEE 1394 alias FireWire aufwarten können. Der Umgang mit Parallelport-Geräten soll durch einen generischen Treiber wesentlich vereinfacht werden.

Eventuell wird sogar eine Unterstüzung für Plug-and-Play mit ISA-Karten implementiert.

Hinzu kommen etliche neue Treiber, unter anderem auch für HPFS. Das Dateisystem von OS/2 soll sich dann nicht mehr nur lesen sondern auch beschreiben lassen. Auch das SGI File System, das mittlerweile als Open Source angeboten wird, will man aufnehmen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ron Gilbert
Chefentwickler von Monkey Island sauer auf Community

"Die Leute sind gemein": Ron Gilbert, Chefentwickler von Return to Monkey Island, reagiert auf Kritik am Grafikstil des Adventures.

Ron Gilbert: Chefentwickler von Monkey Island sauer auf Community
Artikel
  1. Kryptowährungen: Pleite von Three Arrows Capital zieht Kreise
    Kryptowährungen
    Pleite von Three Arrows Capital zieht Kreise

    Nach der Liquidationsanordnung gegenüber dem Fonds Three Arrows Capital verlieren immer mehr Krypto-Broker reichlich Geld.

  2. Bitcoin, Ether und Tether: Coinbase gibt Geodaten an US-Einwanderungspolizei
    Bitcoin, Ether und Tether
    Coinbase gibt Geodaten an US-Einwanderungspolizei

    Die Krypto-Handelsplattform Coinbase gibt der US-Einwanderungsbehörde Zugriff auf ein Produkt, mit dem sich auch Nutzer tracken lassen.

  3. CD Projekt Red: Ursachenforschung über Bugs in Cyberpunk 2077
    CD Projekt Red
    Ursachenforschung über Bugs in Cyberpunk 2077

    War ein Dienstleister schuld an den massiven Fehlern in Cyberpunk 2077? Darauf deutet ein umfangreicher, aber umstrittener Leak hin.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG UltraGear 27" WQHD 165 Hz 299€ • Switch OLED günstig wie nie: 333€ • MindStar (MSI Optix 27" WQHD 165 Hz 249€, MSI RX 6700 XT 499€) • Alternate (SSDs & RAM von Kingston) • Grafikkarten zu Toppreisen • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 929€ • Top-TVs bis 53% Rabatt [Werbung]
    •  /