Abo
  • Services:

Farblaserdrucker nicht nur fürs Home-Office

Artikel veröffentlicht am ,

Mit sinkenden Preisen versuchen Hardware-Hersteller zur Zeit Vollfarblaserdrucker nicht nur in kleine Büros sondern auch für den Nutzer zu Hause zu bringen. Seiko zielt dabei mit dem OP 1500 Color auf eben diesen Home-Office Bereich sowie Klein- und mittelständische Unternehmen.

Stellenmarkt
  1. soft-nrg Development GmbH', Dornach
  2. BWI GmbH, München, Meckenheim, Hilden

Mit Preisen um die 3000,- DM sind die Farblaser mittlerweile in erschwingliche Regionen vorgestoßen. Der OP 1500 Color bietet für diesen Preis Farbausdrucke mit 600 dpi und 16,7 Millionen Farben fast in Fotoqualität auf Normalpapier.

Ausgestattet mit einem 133 MHz Prozessor und 16 MByte RAM bringt er Ausdrucke in 20 Sekunden zu Papier. Eine Festplatte mit 2,3 Gigabyte ist optional erhältlich. Im Schwarzweißdruck schafft er fünfzehn Seiten pro Minute.

Eine Schwarzweißseite DIN A4 kostet nach Herstellerangaben ca. drei Pfennig, die Vollfarbseite DIN A4 ist ca. zehn Pfennig teurer.

Der Drucker verfügt über alle gängigen PC-Schnittstellen und ist netzwerk-tauglich. Er unterstützt die Netzwerkprotokolle TCP/IP, IPX/SPX sowie Apple Talk und läuft auf allen gängigen Windows- und Macintosh-Plattformen.

Zum Lieferumfang gehört eine Papierkassette für 250 Blatt Papier A4/B5. Der manuelle Einzelblatteinzug reicht für fünfzig Blatt und kann durch eine optionale Kassette auf 500 Blatt erweitert werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,90€ + Versand (Vergleichspreis ca. 103€)
  2. (u. a. WARHAMMER für 11,99€ und WARHAMMER II für 32,99€)
  3. 43,99€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. DOOM für 6,99€ und Civilization VI - Digital Deluxe Edition für 25,99€)

Folgen Sie uns
       


Fazit zu Shadow of the Tomb Raider

Wir tauchen mit Lara in der Apokalypse ab und verfassen unser Fazit.

Fazit zu Shadow of the Tomb Raider Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

    •  /