• IT-Karriere:
  • Services:

Forsa-Umfrage: Pauschaltarif für 50,- DM

Artikel veröffentlicht am ,

Die Tarifstrukturen der etablierten Provider sind in Bewegung geraten denn kleine Provider greifen sie mit Internet-Angeboten zum Discountpreis an. Vor diesem Hintergrund ließ die Zeitschrift Online Today durch das Forsa-Institut ermitteln, wieviel die Internet-User für einen unbegrenzten Netzzugang inklusive aller Telefongebühren zu zahlen bereit sind.

Stellenmarkt
  1. GK Software SE, Köln, Jena, Schöneck/Vogtland, Sankt Ingbert
  2. ITEOS, Freiburg, Heilbronn, Karlsruhe

Das Ergebnis: Gut ein Viertel (26,4 Prozent) der 500 befragten Onliner würde zwischen 40,- bis unter 50,- DM monatlich für das Surfen im Internet ausgeben, 16,3 Prozent sind bereit, mehr als 50,- DM zu zahlen. Über 17 Prozent würden zwischen 30,- und 40,- DM bezahlen und ein Fünftel (20,4) Prozent will nicht mehr als 30,- DM im Monat für einen Internet-Pauschaltarif ausgeben.

Wie die Umfrage weiter ergibt, ist Ostdeutschen der Internet-Zugang im Vergleich mehr wert als Westdeutschen. Ein Drittel (33,4 Prozent) der befragten Ostdeutschen, aber nur ein Viertel (25,2 Prozent) der Westdeutschen sind bereit, zwischen 40,- und 50,- DM monatlich für einen Internet-Pauschaltarif auszugeben.

23,5 Prozent der ostdeutschen Internet-Nutzer würden sogar mehr als 50,- DM im Monat für das Surfen im Netz bezahlen. Dies trifft nur für 15,1 Prozent der Westdeutschen zu.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • ohne Tracking
  • mit ausgeschaltetem Javascript


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-56%) 17,50€
  2. 4,26€
  3. 53,99€
  4. (-28%) 17,99€

Folgen Sie uns
       


Pixel 4 XL - Test

Das Pixel 4 XL ist Googles erstes Smartphone mit einer Dualkamera. Im Test haben wir uns diese genau angeschaut.

Pixel 4 XL - Test Video aufrufen
DSGVO: Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail
DSGVO
Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail

Die Kommunen tun sich weiter schwer mit der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung. Manche verstehen unter Daten-Verschlüsselung einen abschließbaren Raum für Datenträger.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Digitale Versorgung Viel Kritik an zentraler Sammlung von Patientendaten
  2. Datenschutz Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
  3. Verschlüsselung Regierungen wollen Backdoors in Facebook für Untersuchungen

Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Death Stranding im Test: Paketbote trifft Postapokalypse
Death Stranding im Test
Paketbote trifft Postapokalypse

Seltsam, aber super: Der Held in Death Stranding ist ein mit Frachtsendungen überladener Kurier und Weltenretter. Mit ebenso absurden wie erstklassig umgesetzten Ideen hat Hideo Kojima ein tolles Spiel für PS4 und Windows-PC (erst 2020) geschaffen, das viel mehr bietet als Filmspektakel.
Von Peter Steinlechner

  1. PC-Version Death Stranding erscheint gleichzeitig bei Epic und Steam
  2. Kojima Productions Death Stranding erscheint auch für Windows-PC

    •  /