• IT-Karriere:
  • Services:

Preiswerte Business-Grafikkarten von 3dfx

Artikel veröffentlicht am ,

3dfx läßt die Velocity Serie von STB wieder auferstehen und bringt gleich zwei neue Grafikkarten auf den Markt, die sich jedoch eher an Business-, Heimanwender und Systemhersteller anstatt leistungshungrige Spielefans wenden.

Stellenmarkt
  1. enowa AG, München, Stuttgart, Düsseldorf, Hannover
  2. Wirecard Service Technologies GmbH, Aschheim bei München

Die beiden neuen Karten, die Velocity 100 und die Velocity 200, bieten AGP2X, 8 bzw. 16 MByte SGRAM, einen 300 MHz RAMDAC und liefern Auflösungen bis 2046 x 1536 Pixeln. Im Gegensatz zur Velocity 200 ist die Velocity 100 ab sofort für ca. 69 US-Dollar zu haben. Sowohl den Preis als auch die Verfügbarkeit der Velocity 200 will 3dfx erst später bekanntgeben. Bekannt ist hingegen schon die mitgelieferte Software der 200er: Eine kompellte Version von "PowerPlugs: Transitions II" von Crystal Graphics soll die Erstellung von beeindruckenden PowerPoint Präsentationen ermöglichen, der bekannte Screensaver Organic Art Deluxe 2.0 soll für entspannende Bildschirmgrafiken sorgen.

Die neuen Velocity-Grafikkarten sind beide mit einem Voodoo3 Chip ausgestattet, der sowohl bei 2D- als auch bei 3D-Grafik eine mehr als ordentliche Leistung bietet, im Gegensatz zur Voodoo3 2000 jedoch mit weniger bzw. langsameren, preiswerteren RAM ausgestattet ist. Die Treiber sollen sowohl auf Pentium III als auch AMD Prozessoren optimiert sein. Windows 3.11, Windows 9x, Windows NT 3.51, Windows NT 4.0, Windows 2000 und OS/2 werden unterstützt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-28%) 17,99€
  3. 53,99€

Folgen Sie uns
       


55-Zoll-OLED-Monitor von Alienware - Test

Mit 120 Hz, 4K-Auflösung und 55-Zoll-Panel ist der AW5520qf ein riesiger Gaming-Monitor. Darauf macht es besonders Spaß, Monster in Borderlands 3 zu besiegen. Wäre da nicht die ziemlich niedrige Ausleuchtung.

55-Zoll-OLED-Monitor von Alienware - Test Video aufrufen
Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazons Heimkino-Funktion Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden
  2. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  3. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen

Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
Frauen in der IT
Ist Logik von Natur aus Männersache?

Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
Von Valerie Lux

  1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
  3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  2. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt
  3. Kabelnetz Die Marke Unitymedia wird verschwinden

    •  /