• IT-Karriere:
  • Services:

Widerstand gegen Internet-Abmahnwelle

Artikel veröffentlicht am ,

Formierter Widerstand
Formierter Widerstand
Im Falle der Abmahnwelle eines Münchner Rechtsanwaltes gegen viele deutsche Internet-Provider formiert sich nun Widerstand - die Abgemahnten hätten die Marke "Webspace" verletzt.

Stellenmarkt
  1. AKKA Deutschland GmbH, München
  2. Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Campus Nord, Karlsruhe

Von einem der Betroffenen, Thorsten Hassiepen, ins Leben gerufen, wurde die Aktion gegen Markengrabbing gegründet. Die Seiten soll als Anlaufpunkt für alle Interessierten, Unterstützungswilligen aber vor allem aber auch für Betroffene gelten und so koordinierte und gemeinsame Vorgehensweisen organisieren.

Anwälte aus dem gesamten Bundesgebiet hätten sich zusammengeschlossen, um dem aktuellen Fall ein Ende zu bereiten. So wurde ein Löschantrag gegen die behauptete Marke am 23.07.1999 beim deutschen Patent- und Markenamt in München eingereicht.

Allerdings, so Thorsten Hassiepen, erreichen ihn täglich neue Nachrichten von abgemahnten Providern. Die behauptete Marke sei seit langem Umgangssprache im Bereich des Internets und wurde erst am 07.06.1999 durch das deutsche Patent- und Markenamt als Kennzeichnung einer Marke eingetragen, so Hassiepen weiter. "Dies ist absolut unverständlich, denn nach unserer Meinung liegt hier ein absoluten Eintragungshindernis vor, so daß dieser Eintrag niemals hätte stattfinden dürfen."

Mit gemeinsamen Aktionen will man den "Druck" auch auf offizielle Stellen erhöhen und somit solchen Abmahnwellen den Garaus machen.

Erst vor kurzem war ein Aufschrei durchs Netz gegangen, als sich ähnliche Abmahnungen wegen der Verletzung der Markenrechte an "Site Promotion" bekannt wurden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,99€
  3. 0,99€
  4. 1,99€

Folgen Sie uns
       


Death Stranding - Fazit

Das Actionspiel Death Stranding schickt uns in eine düstere Welt voller Gefahren - und langer Wanderungen. Das aktuelle Werk von Stardesigner Hideo Kojima erscheint für Playstation 4 und Mitte 2020 für Windows-PC.

Death Stranding - Fazit Video aufrufen
Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
Social Engineering
"Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
  2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

    •  /