• IT-Karriere:
  • Services:

USB-Mikrofon für optimale Spracherkennung

Artikel veröffentlicht am ,

Dragon Systems , einer der führenden Anbieter von Spracherkennungssoftware, liefert ab sofort das Dragon NaturallyClear USB System H100 aus - das erste Mikrofon für den USB, das speziell für die Spracherkennung entwickelt wurde.

Stellenmarkt
  1. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  2. Modis GmbH, Berlin

Die USB-Lösung soll im Gegensatz zu herkömmlichen Mikrofonen, die an die Soundkarte angeschlossen werden, die Genauigkeit der Spracherkennung für Desktops und mobile Computer unter Windows 98 erhöhen. Dragon NaturallyClear USB System H100 richtet sich an Anwender mit diesen Systemen. Mit USB-Unterstützung sollen sie eine bessere Qualität bei der Spracherkennung und eine gute Erkennungsrate in Verbindung mit Dragon NaturallySpeaking erreichen können.

Dragons NaturallyClear USB System H 100 besteht aus einem geräuschunterdrückenden Headset-Mikrofon, einem mitgelieferten USB-Kabel und einem integrierten "Sound-Input-System". Dieses befindet sich in einem schwarzen Gehäuse (11 cm lang, 5 cm breit und 2 cm hoch) und beinhaltet eine Soundkarte, die speziell für Spracheingabe konzipiert wurde. Da die Spracheingabe somit extern, außerhalb des PCs erfolgt, ist das Dragon NaturallyClear USB Mikrofon nicht anfällig gegenüber Störgeräuschen im Inneren des PCs.

Der Einsatz des Dragon NaturallyClear USB System H100 erfordert einen USB-fähigen Rechner mit Windows 98 und eine USB-Schnittstelle. Ein Pentium 166 MHz und 64 MB RAM ist die Mindestvoraussetzung. Das USB-Mikrofon kann mit allen Dragon NaturallySpeaking und Point&Speak Produkten, ab Version 3.0 und höher, verwendet werden und ist ab sofort zu einem Preis von DM 199,- erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 299,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)

Folgen Sie uns
       


Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test

Der Samsung CRG9 ist nicht nur durch sein 32:9-Format beeindruckend. Auch die hohe Bildfrequenz und sehr gute Helligkeit ermöglichen ein sehr immersives Gaming und viel Platz für Multitasking.

Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test Video aufrufen
Tesla-Fabrik in Brandenburg: Remote, Germany
Tesla-Fabrik in Brandenburg
Remote, Germany

Elon Musk steht auf Berlin, doch industrielle Großprojekte sind nicht die Stärke der Region. Ausgerechnet in die Nähe der ewigen Flughafen-Baustelle BER will Tesla seine Gigafactory 4 platzieren. Was spricht für und gegen den Standort Berlin/Brandenburg?
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Gigafactory Tesla soll 4 Milliarden Euro in Brandenburg investieren
  2. 7.000 Arbeitsplätze Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
  3. Irreführende Angaben Wettbewerbszentrale verklagt Tesla wegen Autopilot-Werbung

Google Stadia im Test: Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller
Google Stadia im Test
Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller

Tschüss, Downloads, Datenträger und Installationsroutinen: Mit Google Stadia können wir einfach losspielen. Beim Test hat das unter Echtweltbedingungen schon ziemlich gut geklappt - trotz der teils enormen Datenmengen und vielen fehlenden Funktionen.
Von Peter Steinlechner

  1. Google Stadia Assassin's Creed Odyssey bis Samurai Showdown zum Start
  2. Nest Wifi Googles Mesh-Router priorisiert Stadia
  3. Spielestreaming Google stiftet Verwirrung über Start von Stadia

Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
Indiegames-Rundschau
Der letzte Kampf des alten Cops

Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  2. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  3. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

    •  /