Linux-Dienstleister innominate wird zur AG

Artikel veröffentlicht am ,

Der im Mai 1997 gegründete Linux-Dienstleister innominate hat durch die Umwandlung in eine AG mit Sitz in Berlin den Grundstein für weiteres Wachstum und den Zugang zu den Kapitalmärkten gelegt. Das Venture-Capital-Unternehmen bmp AG ist seit Mai 1999 an der Umwandlung beteiligt.

Stellenmarkt
  1. IT- Team Manager Enterprise Content Management (all genders)
    TenneT TSO GmbH, Bayreuth, Arnhem (Niederlande)
  2. IT-Projektleiter (m/w/d)
    Bayerisches Landesamt für Steuern, München, Nürnberg, Regensburg
Detailsuche

Die beiden Vorstandsposten werden von den Gründern Raphael Leiteritz und Sascha Ottolski bekleidet. Der Aufsichtsrat der innominate AG setzt sich zusammmen aus:

  • Ralf Hoffmann (Vorsitzender), Rechtsanwalt und Steuerberater
  • Jens Arnold, Dipl. - Kaufmann, Prokurist Investment Banking DG-Bank
  • Roland Schulz, Dipl.-Physiker, selbständiger Unternehmensberater

"Unsere Vision ist die bundesweite Marktführerschaft im Bereich unabhängiger Linux-Dienstleistungen", faßt Raphael Leiteritz zusammen. "Um unseren Kunden maßgeschneiderte Lösungen vor Ort bieten zu können, streben wir an, die Mitarbeiterzahl 1999 auf ca. 30 zu verdoppeln und überregional zu expandieren", ergänzt er.

Als allround-Systemhaus bietet innominate Beratung, Trainings, Projektarbeit, Implementierung und Support rund um Linux. Firmen können sich unter der bundesweiten Servicenummer 0180-1-LINUXBIZ (0180-1-54689249) zum Einsatz freier Software im Unternehmen beraten lassen. innominate ist seit 1998 Mitglied im deutschen LIVE Linux-Verband und stellt mit Raphael Leiteritz ein Mitglied im Vorstand des LIVE e.V.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
TADF Technologie
Samsung kauft Cynora in Bruchsal und entlässt alle

Der Cynora-Chef wollte das deutsche Start-up zum Einhorn entwickeln. Nun wurden die Patente und die TADF-Technologie von Samsung für 300 Millionen Dollar gekauft und das Unternehmen zerschlagen.

TADF Technologie: Samsung kauft Cynora in Bruchsal und entlässt alle
Artikel
  1. Code-Genossenschaften: Mitbestimmung und Einheitsgehalt statt Frust im Hamsterrad
    Code-Genossenschaften
    Mitbestimmung und Einheitsgehalt statt Frust im Hamsterrad

    Programmieren ohne Chef, das klingt für Angestellte wie ein Traum. Kleine Unternehmen wagen eine hierarchiefreie Graswurzelrevolution.
    Ein Bericht von Daniel Ziegener

  2. Lenovo-Tablet bei Amazon im Sonderangebot
     
    Lenovo-Tablet bei Amazon im Sonderangebot

    Zurzeit ist das Lenovo Tab M10 FHD Plus bei Amazon zum Sonderpreis erhältlich. Außerdem: Poco-Smartphones, Werkzeuge, Gartengeräte und mehr.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. Elektroauto: Hyundai Ioniq 6 bekommt ein stromlininienförmiges Design
    Elektroauto
    Hyundai Ioniq 6 bekommt ein stromlininienförmiges Design

    Hyundai hat das Design des Ioniq 6 gezeigt. Mit einer aerodynamischen Karosserie und einem Innenraum mit Wohlfühlambiente soll das Elektroauto Kunden von Tesla abwerben.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 929€ • MindStar (MSI RX 6700 XT 499€, G.Skill DDR4-3600 32GB 165€, AMD Ryzen 9 5900X 375€) • Nur noch heute: NBB Black Week • Top-TVs bis 53% Rabatt • Top-Gaming-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 1.700€ • Samsung Galaxy S20 FE 5G 128GB 359€ [Werbung]
    •  /